Top! Top! Top! Das Trainerteam Michael Oesterbeck und Jürgen Pütz-Bosse sagen der D2-Jugend Raesfeld/Erle Danke für diese tolle Leistungen!

Vier Spielberichte der Fußballjugend Raesfeld/Erle D2, die sich aufmacht vom Tabellenkeller nach vorne zu klettern. 

D! - Spiel in Altendorf

JSG Lembeck/Rhade/Deuten 2 gegen JSG Raesfeld/Erle D2

Das Hinspiel hatte der Gastgeber mit 10 : 1 noch deutlich für sich entschieden. Also mussten neue Ideen her, damit man nicht noch einmal so abgeschossen würde! Der Schachzug, unseren robustesten Stürmer Max Heiming auf den torgefährlichsten Spieler des Gegners diesmal in der Defensive einzusetzen, brachte den gewünschten Effekt!

Die Jungs waren hellwach und konzentriert. Der 5-Tore-Spieler vom Hinspiel bekam gegen Max keinen Stich, do dass die erste Halbzeit quasi im Mittelfeld stattfand. Als wir in der Nachspielzeit mit unseren Gedanken eigentlich schon in der Kabine waren, fiel dann von der Mittellinie aus durch einen Glücksschuss die 1 : 0 Pausenführung für Lembeck/Rhade/Deuten. Der Torschütze zog einfach mal einen langen hohen Ball nach vorne ab, der kurz vor unserem überraschten Keeper Tassilo Schott aufsprang und als Bogenlampe ins Tor fiel.

Irregulärer Treffer für den Gastgeber

Doch das tat der starken Vorstellung unserer Mannschaft keinen Abbruch! Auch in Hälfte zwei neutralisierten sich beide Teams und es gab wenige Torraumszenen!

Wie aus dem Nichts fiel dann das 2 : 0 für die Gastgeber! Doch das Tor hätte eigentlich nicht gegeben werden dürfen, da deren Spielmacher zuvor seinen Schatten Max regelwidrig zu Fall brachte, der dann leider nicht mehr weiterspielen konnte. Da das Spiel hierbei nicht unterbrochen wurde, zählte dieser irreguläre Treffer für den Gastgeber und es blieb am Ende beim 2 : 0!

Mit dieser starken Vorstellung unseres Teams traten alle die Heimfahrt an. Die Truppe hat sich stark weiterentwickelt, was für die nächsten Begegnungen hoffen lässt! Top! Top! Top!

JSG Raesfeld/Erle 2 gegen SV Bossendorf 2

Auch in diesem Spiel galt es Altlasten (4 : 1 für Bossendorf) zu entsorgen und mutig nach vorne zu spielen! Unser Team kontrollierte sofort das Spiel und ging zügig durch Max Heiming mit 1 : 0 in Führung. Bossendorf konnte kaum durchatmen, da netzte wiederum Max zum 2 : 0 für seine Farben ein. Unsere D2 spielte mit engagiertem Pressing weiter und Bossendorf fand zu diesem Zeitpunkt nicht statt!

Dem Dauerdruck war der Gast einfach nicht gewachsen und musste bis zur Halbzeit auch noch das 3 : 0 durch unseren Kapitän Jan Olbing hinnehmen! Nach dem Wiederanpfiff glaubten wohl einige Jungs, man könne hier die ganze Sache ohne große Mühe nachhause schaukeln und es schlichen sich plötzlich deutliche Unkonzentriertheiten ein. Bossendorf nutzte hierbei einen unnötigen Ballverlust unserer D2 im Mittelfeld durch schnelles Umschalten und kam gegen unsere zu hoch stehende Abwehr zum Gegentor! Das wiederum war der Weckruf für die Jungs.

Punkte blieben in Erle

Nach zwei Wechseln im Sturm und Abwehr wurden alle wieder wach und der Ball lief gut durch unsere Reihen. Jetzt kam der große Auftritt von unserer Rakete Luc Hudournik. Gerade eingewechselt übernahm er einen weiten Pass unserer Abwehr, zündete den Turbo und ließ seinen gleichaltrigen Gegenspieler alt aussehen und zog davon. Nein, er war nicht auf der Flucht, sondern auf dem Weg zum 4 : 1, wobei er dem Torhüter von Bossendorf nicht den Hauch einer Chance ließ! Auch der Anschlusstreffer zum 4 : 2 ließ keine Hektik mehr aufkommen und die Punkte blieben verdientermaßen in Erle! Insgesamt sahen wir eine gute Mannschaftsleistung gegen einen guten Gegner.

Nachholspiel JSG Raesfeld/Erle D2 gegen SuS GW Barkenberg

Da Spiel wurde wegen Coronaerkrankungen nach einer Klassenfahrt mehrfach verschoben. Letztendlich konnte es an einem Mittwoch unter Flutlicht ausgetragen werden! Für die Jungs war das eine Prämiere, zumal der Gegner ebenfalls noch unbekannt war. Nach den Erfolgen der Letzten Wochen (9 von 12 Punkten aus vier Spielen) ließen es unsere Jungs mit breiter Brust stark angehen. Es wurde intensiv gepresst, ohne dass zunächst erfolgsversprechende Situationen herausgespielt wurden. Als dann jedoch Max Heiming kurz vor dem Strafraum der Gäste zu Fall gebracht wurde, gab der Schiedsrichter den fälligen Freistoß.

Jan Olbing, der sich immer besser für solche Situation herauskristallisiert, blieb cool und überlistete den Torhüter aus Barkenberg mit einem präzisen Kullerball ins linke Toreck! Doch nur 5 Minuten später kam Barkenberg mit einem sehenswerten Angriff über rechts und traf zum 1:1.

Nach dem Ausgleich versuchten sie jetzt aus alle Lagen auf unser Tor zu schießen, aber Tassilo Schott stand immer richtig und konnte alle Versuche entschärfen. Als sich dann Leander Lammersmann an seine Schussstärke erinnerte, fasste er sich ein Herz und zog aus 16 Metern einfach mal drauf! Daraufhin sprang die Stadionanzeige auf 2 : 1 für unsere JSG.

Kurz danach hatte wiederum Jan die Möglichkeit mit einem Freistoß auf 3:1 zu erhöhen. Doch der Ball Sprang vom linken Pfosten zurück ins Spielfeld, schade. Kurz vor der Pause konnte sich aber Max erneut durchsetzen und traf zur 3:1 Halbzeitführung. In Hälfte zwei übernahm dann unser Team die totale Spielkontrolle und spielte den Gegner an die Wand.

3 Punkte waren eingetütet

Zunächst erhöhte Max auf 4 : 1 und wiederum Leander mit einem sehenswerten Weitschuss auf 5 : 1. Spätestens jetzt war die Messe gelesen, wobei erneut Max nach einem intensiven Laufeinsatz mit seinem dritten Treffer für seine Farben auf 6 : 1 erhöhte. Kurz darauf wurde er leider verletzungsbedingt ausgewechselt. Barkenberg erzielte zwar noch mit einem Handneunmeter einen zweiten Treffer, doch unsere Jungs verließen erhobenen Hauptes als verdienter Sieger den Platz. Die 3 Punkte waren eingetütet!

SV Altendorf D1 gegen JSG Raesfeld/Erle D2

Am vergangenen Samstag fuhr unsere D-Jugend zum Auswärtsspiel nach Altendorf. Auch gegen den Zweitplatzierten wollte man wieder etwas gutmachen (Hinspiel 1:3 verloren). So legten unsere Jungs dann auch los. Es schien, als ob sich die Ergebnisse der letzten Spiele rumgesprochen hätten, denn Altendorf startete defensiv mit einer 5er Kette und stand tief in der eigenen Hälfte.

Mit dieser Taktik konnten sie unsere D2 auch im Hinspiel noch überraschen, wobei es ihnen damals gelang, durch weite Bälle in unsere Abwehr ihre schnellen Sturmspitzen einzusetzen, was auch zu ihrem Erfolg führte. Doch dieses mal war unsere D2 vorbereitet und gewarnt!

D1-Raesfeld-Erle-in-altendor

Klemens Windbrake spielte dabei nach alter Väter Sitte einen klassischen Libero, der den Stürmern von Altendorf zuvorkam und die langen Bälle entschärfte! Das hat gut geklappt. Als Folge fand Altendorf in den ersten 15 Minuten überhaupt nicht statt. Leider wurde unser überlegenes Spiel nicht jetzt schon in Tore umgesetzt, so dass immer ein Restrisiko durch einen gefährlichen Konter möglich gewesen wäre! Spätestens als Kapitän Jan Olbing dann auch noch einen tollen Freistoß an die Latte setzte, wusste man auf Altendorfer Seite, dass es heute ein anderes Spiel werden würde, als man es vielleicht erwartet hat. Unser Keeper Tassilo Schott hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch keine einzige Ballberührung und musste sich bei lausigen Temperaturen durch Tempoläufe in seinem Strafraum warmhalten.

Platz drei in der Tabelle

Mit einem 0 : 0 ging es in die Halbzeitpause. Torwarttrainer Malte Oesterbeck gab dann unseren Stürmern vor Wiederanpfiff noch mit auf den Weg, dass der gegnerische Torwart erhebliche Probleme mit weiten Abschlägen hat und unsere Stürmer Max Heiming und Luc Hudournik bei seinen Aktionen die Außenpositionen im Nahbereich abdecken sollten.

Mit Jan Olbing, Leander Lammersmann und Lukas Drießen wurde dann das vorgezogene Mittelfeld zugedeckt. Ein toller Schachzug, wie sich herausstellte, da man jetzt nahezu jeden Ball abfangen konnte. Von diesem Zeitpunkt war Altendorf völlig aus dem Spiel. In der 43.Minute konnte sich Max durch eine starke Einzelleistung gegen 2 Abwehrspieler durchsetzen und den Ball von der Grundlinie aus scharf vor das Tor von Altendorf bringen. Sein Sturmpartner Luc musste dann nur noch den Fuß hinhalten und stellte auf 1 : 0 für unsere JSG. Der gegnerische Trainer fand keine taktischen Mittel mehr gegen das druckvolle Spiel unserer Jungs und konnte nicht so richtig glauben, was hier passierte. Waren sie doch vom Punktestand her der klare Favorit (13 Punkte vor uns). Aber an diesem Tage hatten unsere Jungs einfach mehr Biss und nahmen die 3 Punkte wohlverdient mit nach Hause! Durch diese tolle Mannschaftsleistung festigte unsere Truppe Platz drei in der Tabelle.

von: Michael Oesterbeck und Jürgen Pütz-Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here