Schnell passiert – Viren und Trojaner auf dem PC – Tipp vom IT- Spezialisten Hans Christian Rupprecht E.K.

In Zeiten, wo sensibelste Daten wie Bankkontoinformationen, Kreditkartennummern, Bilder, Dokumente und Videos am heimischen Computer verwendet werden, ist es unerlässlich einen ordentlichen Schutz gegen Viren /Trojaner zu haben.


Ohne eine Absicherung durch entsprechende Schutzprogramme besteht die Gefahr, dass ihre Daten gelöscht, bzw. in die Hände Dritter fallen.

 

1. Viren /Würmer/ Trojaner – was ist das eigentlich?

Viren zählen zu den ältesten Bedrohungen seit es Computer gibt. Sie verstecken sich in Dateien und gelangen so auf ihren Computer. Verbreitet werden sie, in dem die infizierte Datei weitergegeben wird.
Würmer sind die Weiterentwicklung der Viren. Sie verbreiten sich selbständig, in dem sie sich an Emails anheften oder Sicherheitslücke ausnutzen.
Sowohl Viren als auch Würmer können dafür sorgen, dass ihr PC nicht mehr startet, dass Daten gelöscht oder unbrauchbar werden, oder gar Komponenten beschädigt werden.
Trojaner verstecken sich ebenfalls in anderen Dateien. Ihr Ziel ist es, Daten auszuspähen und bspw. an ihre Bankinformationen zu gelangen.

2. Was ist beim Schutz meines Computers zu beachten?

Microsoft Windows bringt von Haus aus einen integrierten Virenschutz mit. Dieser Schutz ist aber bestenfalls als oberflächlich zu bezeichnen und reicht definitiv nicht aus, um Sie vor Bedrohungen aus dem Internet zu schützen. Einen etwas besseren Schutz bieten die kostenlosen Versionen der sonst kostenpflichtigen Programme der Antivirenprogramm Hersteller.

Den besten Grundschutz gegen Viren bietet Avast ( https://www.avast.com//de-de/index) und Avira (https://www.avira.com/de/index ).

3. Bringen kostenpflichtige Schutzprogramme Vorteile?

Die Antwort lautet definitiv ja. Neben den Grundfunktionen wie eine Echtzeitanalyse aller zirkulierenden Daten und umfangreichen Scanfunktionen für alle Daten auf dem Rechner, bieten die kostenpflichtigen Versionen deutlich mehr Sicherheit. Neben umfangreicheren Such und Schutzfunktionen gegen Viren bieten die Programme auch einen aktiven Schutz gegen gefälschte Internetseiten, sogenanntes „Fishing“ und Maßnahmen gegen aktive Angriffe von außen (Hacking) an.

4. Was kann ich machen, wenn mein PC befallen ist oder der Verdacht besteht das meine Informationen gestohlen wurden?

Zunächst einmal Ruhe bewahren. Besteht der Verdacht, dass ihr Computer von einem Schädling befallen ist, fahren Sie den PC herunter, um weitere Schäden zu vermeiden. Wenden Sie sich bitte an einen Freund/Freundin und ändern sie über deren Computer wichtige Passwörter von ihren Konten. Im Anschluss wenden Sie sich bitte an einen Spezialisten, da für fast jeden Virus spezielle Wege eingeschlagen werden müssen, um ihre Daten zu retten.

Noch Fragen? 

Hans Christian Rupprecht E.K.
IT Beratung

Steinbergweg 76
46514 Schermbeck

Telefon: +49 (0) 2853 4990396

www.rupprecht-it.de

Vorheriger ArtikelBrustkrebs – offener Stammtisch
Nächster ArtikelFilm – Rückblick auf das Vogelschießen 2017
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here