Herzlich willkommen zu „Heico Nickelmann…, (ohne Freunde) live auf Facebook“!

Erstmalig nach 20 Jahren gibt es kein Konzert in der Borkener Stadthalle zum Jahresabschluss mit Heico Nickelmann. Dafür wird Heico am Sonntag den 27.12. pünktlich um 20.00 Uhr sein Konzert spielen.

Diesmal jedoch in seiner besten Stube – in der Gitarrenschule, die er dafür festlich schmücken wird, mit ordentlich Licht und diversen Kameras soll der „Konzertsaal“ der besonderen Art in Zeiten von Corona ausgestattet werden.

Liedermacher aus Raesfeld Heico Nickelmann

„Mit mehreren Leuten zusammensitzen und musizieren ist absolut unmöglich. Selbst in einer kleinen Gruppe würde das leider nicht funktionieren“, so Nickelmann, der trotz dieser Situation eine Tradition allerdings nicht so einfach brechen möchte und gar nichts machen. Sprich: Kein Konzert zu spielen… Das sei laut Nickelmann „genauso unmöglich“.

Wobei, so „ohne Freunde“, sei allerdings auch nicht ganz richtig: „Wir werden den ein oder anderen Musiker zuschalten beziehungsweise Grußbotschaften einspielen, und auch Ihr könnt Euch einbringen indem Ihr einfach den offenen Chat benutzt! Schreibt uns welchen Song Ihr hören wollt, schickt uns Grüße, oder schreibt uns einfach was Euch gerade so bewegt!! Und somit ist an dem Tag keiner von uns alleine, und es gibt doch das traditionelle Konzert zum Ende des Jahres“, erklärt der Raesfelder Musiker seinen Plan.

Das Technische:

Super simpel: Klickt auf der Homepage oder auf der Facebook-Seite einfach den Konzert-Button, und schon seid Ihr dabei!

Das Finanzielle:

Die ganze Sache kostet Euch nix!! Es wird keinen Ticketverkauf geben, und niemand muss sich kostenpflichtig irgendwo einloggen. Es geht diesmal einfach nur um`s Musikmachen!! Und darum, dass wir traditionellerweise zum Ende des Jahres unseren gemeinsamen Termin haben.

Sollte sich jedoch jemand unter den Zuhörern/Zuschauern befinden, der von sich sagen kann, dass es ihm trotz dieser beschissenen Zeit noch so gut geht, dass er die ganze Sache mit einer kleinen Summe unterstützen möchte…, der kann sich gerne bei Heico Nickelmann melden.

Vorheriger ArtikelDie glücklichen Gewinner der 12. bis 18. Adventskiste
Nächster ArtikelErle – Radfahrer schlägt Reiterin
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here