Stadt Borken prämiert die Gewinnerinnen und Gewinner am 18. Juni 2021 im FARB

Borken (pd). Vom 01. bis 21.05.2021 beteiligte sich die Stadt Borken zum 5. Mal an der Kampagne STADTRADELN vom Klima-Bündnis. Insgesamt legten 2.336 Radfahrerinnen und Radfahrer in 106 Teams 325.579 Kilometer zurück und vermieden damit 48.000 kg CO2 im Vergleich zu Autofahrten.

Klimabündnis Foto: Laura Nickel / Klimbündnis
Klimabündnis Foto: Laura Nickel / Klimbündnis

Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing bewertet die Aktion als vollen Erfolg. Im Vergleich zum Vorjahr waren es mehr als dreimal so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer (2020: 696 Radelnde) und fast eine Verdopplung der erradelten Kilometer (2020: 169.783 Kilometer).

Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und mehr nachhaltige Mobilität sind wichtige Effekte von STADTRADELN. Dazu trägt in diesem Jahr die Aktion Schulradeln wesentlich bei, die die Aktion STADTDRADELN erstmalig ergänzt. Bei dem Wettbewerb Schulradeln werden die fahrradaktivsten Klassen und Schulen in NRW gesucht.

Hierbei haben die folgenden Schulen teilgenommen: Gymnasium Remigianum, Jodocus Nünning Gesamtschule, Schönstätter Marienschule, Astrid Lindgren Grundschule, Gymnasium Mariengarden, Julia-Koppers-Gesamtschule, Remigius Grundschule, Berufskolleg Borken und Montessori Gesamtschule. Die Schulen können sich im landesweiten Vergleich messen.

Am 18.06.21 zeichnet Bürgermeisterin Schulze Hessing die besten Teams sowie Radelnden im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung im FARB Forum Altes Rathaus Borken aus.
2021 prämiert die Stadt Borken die drei besten Teams mit den meisten gefahrenen Kilometern (absolut) und gleichzeitig die fahrradaktivsten Borkener Schulen:

Platz 1: Gymnasium Remigianum – 348 Radelnde legten 36.011 Kilometer zurück
Platz 2: Jodocus Nünning Gesamtschule – 254 Radelnde legten 26.690 Kilometer zurück
Platz 3: Schönstätter Marienschule – 278 Radelnde legten 26.214 Kilometer zurück

die drei besten Teams mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Person (Durchschnittswert)
Platz 1: Koga Team – 3 Radelnde legten 2.097 km zurück
Platz 2: Hovi Team – 9 Radelnde legten 3.895 km zurück
Platz 3: Friedensboten – 14 Radelnde legten 5.921 km zurück

die drei Unternehmen / Kollegengruppen mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Person (Durchschnittswert)
Platz 1: OBI Flitzer – 4 Radelnde legten 2.916 km zurück
Platz 2: OGS Josefine – 5 Radelnde legten 2.014 km zurück
Platz 3: Bäckerei Jägers – 5 Radelnde legten 1.792 km zurück

die drei Radsportgruppen / Sportvereine mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Person (Durchschnittswert)
Platz 1: Gemener Radsenionren – 2 Radelnde legten 2.334 km zurück
Platz 2: Tischtennis Betriebssport Kreisverwaltung – 2 Radelnde legten 1.907 km zurück
Platz 3: Radsportfreunde Borken e.V. – 16 Radelnde legten 6.830 km zurück

die drei Schülergruppen / Schulklassen mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Person (Durchschnittswert)
Platz 1: Klasse 9 a Gymnasium Remigianum – 4 Radelnde legten 1.719 km zurück
Platz 2: Klasse 5 b Gymnasium Remigianum – 11 Radelnde legten 2.769 km zurück
Platz 3: Klasse 9 a Gymnasium Mariengarden – 13 Radelnde legten 3.098 km zurück

die drei Familien mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Person (Durchschnittswert)
Platz 1: Hühnerhaufen – 2 Radelnde legten 1.602 km zurück
Platz 2: schlus34 – 5 Radelnde legten 2.209 km zurück
Platz 3: MarBeck – 5 Radelnde legten 2.175 km zurück

Auch auf Kreisebene zeigt sich diese außergewöhnliche Bilanz. Nach bisherigem Zwischenstand liegt der Kreis Borken deutschlandweit auf Platz 2. Das Klima-Bündnis nimmt jedoch bis September noch Anmeldungen entgegen und gibt im November die Gewinner bekannt. Es bleibt also spannend!



 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here