Schulleiterin der St. Silvesterschule Erle Ilona Schmidt
Schulleiterin der St. Silvesterschule Erle Ilona Schmidt

Eine Auszeichnung von der NRW-Schulministerin Barbara Sommer erhielt die Erler Grundschule für das gute Abschneiden bei der Lehrstandserhebung im Jahr 2008 aller Drittklässler.

Im Mai 2008 wurden in Deutsch und Mathe Vergleichsarbeiten in NRW geschrieben. Insgesamt waren an der Lehrstandserhebung 180.000 Schüler von 3400  Schulen beteiligt. Der „VERA“ Test ergab, dass die Lesefähigkeit der Schüler und Schülerinnen  in der höchsten Fähigkeitsstufe in NRW im Durchschnitt bei 19 Prozent liegt. Die Schüler und Schülerinnen der Erler Grundschule erreichten hier 69 Prozent. Auch bei den Grammatikkenntnissen schnitten die Erler mit 73 Prozent (NRW-Durchschnitt 39 Prozent) ab. Erfreut über das tolle Abschneiden ihrer Schüler sind auch die Klassenlehrerinnen Katharina Willich und Dagmar Pfefferkorn, denn mit diesem Abschneiden ist die St. Silvestergrundschule im Kreis  Borken die einzige Grundschule, die es unter den 40 Besten geschafft hat.

Vorheriger ArtikelGoldhochzeit auf dem Traumschiff „AIDA“
Nächster ArtikelEnde der Einsamkeit bei der „schwarzen Witwe“
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here