Erneut findet auch in diesem Jahr die traditionelle Pingsterbrut in Erle nicht wie gewohnt statt

Dennoch wollen die Kinder der Nachbarschaft Overbeck in Erle, wie bereits im vergangenen Jahr, coronakonform Geldspenden für ihre Herzensprojekte sammeln. Die Spenden möchten die Kinder an die Lebenshilfe Borken e. V. und die Kinderkrebshilfe Weseke e. V. übergeben.

Alle, die diese Herzensprojekte unterstützen und damit dem Spendenaufruf der Pingsterbrut Overbeck folgen wollen, sind herzlich eingeladen am Pfingstsonntag in der Zeit von 15-17 Uhr und am Montag von 13-15 Uhr, ihre Geldspenden an der Marienthaler Str. in Höhe der Firma Röckinghausen abzugeben.

Pfingsterbrut-Erle-2021-Spenden
Fotos: privat

Gespendet werden kann ganz einfach kontaktlos, egal ob als Fußgänger, Radfahrer oder aus dem Auto per Drive-Through.

Auch wenn es wieder heißt: „De Pingsterbrut, de blief tehuus.“ (Die Pingsterbrut, die bleibt zuhaus‘.“), freuen sich die Kinder darauf, viele Menschen an der Spendenbox begrüßen zu können und hoffen, an den Erfolg aus dem letzten Jahr anknüpfen zu können.

Vorheriger ArtikelRetzmann Bauunternehmen GmbH sucht Mitarbeiter
Nächster ArtikelJudith Kolschen: Auf einen Kaffee an meinem Sargmöbel
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here