Mitten in der Vorweihnachtszeit lauschten die Grundschüler beider Raesfelder Grundschulen dem Kinder- und Jugendbuchautor Joachim Friedrich in insgesamt drei Lesungen.

(pd). Diese hatte Jutta Weber, Leiterin der Kath. Bücherei zusammen mit den Fördervereinen der Silvesterschule sowie der St.-Sebastian-Schule organisiert, die die Veranstaltungen finanzierten.

Grundschüler Raesfeld und Erle (2)

Die Dritt- und Viertklässler lauschten Geschichten aus „Die furchtlosen zwei von Bahnsteig 3“ und „Lukas und das Geheimnis der sprechenden Tiere“.

In letztgenannter erfuhren die Schülerinnen und Schüler wie in einer Hörschwäche viel Stärke liegen kann und jeder somit seine vermeintlichen Schwächen auch gewinnbringend einbringen kann.
Im Anschluss an die Lesung nutzten die Grundschüler die Gelegenheit und stellten zahlreiche Fragen an den Autor, die dieser ausführlich und anschaulich beantwortete.

Grundschüler Raesfeld und Erle (2)
Fotos: pd
Vorheriger ArtikelFun Generation bei Möbelbau Pass 2018
Nächster ArtikelFachtagung: „Cannabis – lassen wir Gras drüber wachsen?“
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here