Mit Sekt und viel Knallerei ging es zum zehnten Mal an der Silvesterkirche ins Neue Jahr.
Mittlerweile ist es für viele Erler schon zur Tradition geworden, sich kurz vor Mitternacht auf dem Weg zur Silvester Kirche zu machen, um hier gemeinsam mit Freunden, Familie und Nachbarn den Jahreswechsel zu feiern.

Eingeführt hat das Treffen in der Silvesternacht an der Kirche der Erler Pfarrgemeinderat. Später sorgten Sponsoren für den Sekt um Mitternacht.
„Eines der schönsten Dinge die Pastor Franz-Josef Barlage ins Leben gerufen hat“, so Michael Müller, der sich freut, dass diese Tradition von den Erler Bürgern weitergeführt wird. „Ich finde es gut, dass seit so vielen Jahren hier Jung und Alt zusammen kommen um gemeinsam ins neue Jahr zu gehen“, so Georg Göllmann.
Gastwirt Arno Brömmel sorgte in diesem Jahr für den Sekt zum Anstoßen. Der Erlös aus der freiwilligen Spende geht auf das Konto der Erler Jäger.

Vorheriger ArtikelEltern haben großen Einfluss auf Fahranfänger
Nächster ArtikelLeuchtende Kronen – Sternsinger Erle 2015 und Raesfeld
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here