Bürgerstiftung Westmünsterland lädt zum Open air ins Josefzentrum Borken

BORKEN. Für Urlaubsstimmung sorgte am Freitagnachmittag zum Start in die Sommerferien das Duo „Ann gets rhythm“ im Garten des Josefzentrums. Sängerin Annette Hessel und Gitarrist Rolf Franke nahmen bei ihrem Open-air-Konzert die älteren Menschen am bislang heißesten Tag dieses Jahres mit auf eine musikalische Reise.

Diese führte nach Napoli und zum Sonnenuntergang mit den Fischern in Capri. Mit Reinhard Mey schwebte das Publikum „Über den Wolken“, um sich wenig später mit Jürgen Drews „Ein Bett im Kornfeld“ zu bauen.

Legden_Ann-gets-

Das Programm von „Ann gets rhythm“ war ein bunter Mix bekannten Schlager von den 50er bis in die 70er und Rock’n’Roll-Hits von John Denver, Ben E. King und selbstverständlich Elvis Presley. Melodien, die die Frauen und Männer alle noch im Ohr hatten und sie immer wieder mit wippen und oftmals auch mitsingen ließen. „Ich würd‘ ja gern auch wieder mittanzen wie früher“, sagte eine der Zuhörerinnen. Doch auch wenn das nicht mehr möglich war, freute sie sich wie ihre Nachbarin über die Abwechslung. „Es war wunderschön“, hieß es zum Abschluss von mehreren Seiten.

Das Duo war auf Einladung der Bürgerstiftung Westmünsterland, unterstützt von der Sparkasse Westmünsterland, im Josefzentrum zu Gast. Es war das elfte Konzert in der Reihe „Künstler fördern – Senioren erfreuen“. Weitere Veranstaltungen in stationären Einrichtungen sind geplant. So wird unter anderem in der kommenden Woche das „OrganicJazzTrio“ im Haus Tenking in Rhede für Abwechslung sorgen.

Weitere Infos gibt es unter www.buergerstiftung-westmuensterland.de

Vorheriger ArtikelDie Gewinner stehen fest – Schlossvermählte 2019
Nächster ArtikelNeugestaltung der Ortseingangstafeln Raesfeld
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here