Am Wochenende standen die letzten Wettkämpfe der Vorrunde, in der Bundesliga der Sportschützen mit der Luftpistole, an.

Die Sportschützen Raesfeld haben den 3. Platz der Nordgruppe in der Bundesliga erreicht. Es geht am 2. + 3. Februar nach Paderborn zum Bundesligafinale. Hier steht der Gegner auch schon fest.

Ein großer Druck lastete auf dem Team, da die ersten vier Mannschaften der Vorrunde zum Bundesligafinale nach Paderborn fahren durften. Als viertplatzierte spürten die Sportler den Atem der nachfolgenden Mannschaften im Nacken. Der Ergeiz des Teams war geweckt, um das Unmögliche zu schaffen.

Raesfelder Sportschützen
Foto: Verein

Saisonziel übertroffen

Mitgeteilt von Andreas Halke

Am Wochenende standen die letzten Wettkämpfe der Vorrunde, in der Bundesliga der Sportschützen mit der Luftpistole an. Hier stand unser Team enorm unter Druck. Da die ersten 4 Mannschaften der Vorrunde zum Bundesligafinale nach Paderborn fahren dürfen und wir den 4. Platz aktuell besetzten, spürten wir natürlich den Atem der nachfolgenden Mannschaften im Nacken.

Auch wenn wir nur das Ziel hatten die Liga zu halten und einen Mittelfeldplatz anstrebten, war jetzt unser Ehrgeiz geweckt. Wir konnten das unmöglich geglaubte schaffen! Da wir den Wettkampf am Sonntag nicht gewinnen konnten, musste der Sieg am Samstag her.

Hier ging es in Frankfurt gegen das Team des SSV Bad Westernkotten die aus der Nähe von Bielefeld angereist sind. Die Motivation war hoch das Ticket für das Finale zu lösen, aber die Nervosität und Anspannung war allen an zu merken.

Doch nach eröffnen des Wettkampfes war davon nichts mehr zu spüren. An Position 1 und 2 stand schnell fest wer hier die Punkte macht. Dennis holt einen Vorsprung heraus den er bis ins Ziel nicht mehr ab gab. Somit war der Wettkampf schon gewonnen. An der immer hart umkämpften Position 3 wurde es eng.

Hier konnte aber Christian einen Vorsprung ins ziel retten. Lediglich an Position 5 musste sich Sven einen sehr starken Gegner geschlagen geben. Somit stand es 4:1 für uns und wir hatten das unglaubliche erreicht. DAS FINALEEEEE

Duell David gegen Goliath

Am Sonntag ging es gegen den SV 1935 Kriftel. Hier stand ein Duell an das man nicht besser als David gegen Goliath bezeichnen konnte. Der amtierende Deutsche Meister führt souverän die Tabelle an. Im Gepäck hatten sie ihren Olympiasieger Christian Reitz.

Auf heimischen Boden ließen sie uns auch kaum Chancen. An Position 1 zeigte einmal mehr Christian Reitz was ein Olympiasieger ausmachte. Mit zwei perfekten Serien in der Mitte (100 Ringe) ließ er Jan Brückner keine Chance.

Auch an Position 2,3 und 5 ließen sie uns spüren wer der Deutsche Meister ist. Doch an Position 4 konnte Dennis seinen Gegner auf Augenhöhe Parole bieten. Mit einem starken Ergebnis, welches er schneller schoss als sein Gegner, setzte er ihn unter Druck. Diesen war sein Gegner nicht gewachsen und er ließ zum Schluss wichtige Ringe liegen. Dennis konnte somit einen Punkt gegen Kriftel einfahren. Dies schafften diese Saison nur wenige.

Auf zum Bundesligafinale

Somit steht es jetzt fest! Die Sportschützen Raesfeld haben den 3. Platz der Nordgruppe in der Bundesliga erreicht.

Es geht am 2. + 3. Februar nach Paderborn zum Bundesligafinale. Hier steht der Gegner auch schon fest. Der 2. Der Südgruppe wartet dann auf uns. Die SGi Ludwigsburg.

Wer sich das anschauen will kann gern uns hier anschreiben. Es wird versucht Fahrgemeinschaften zu bilden, um unser Team lautstark zu unterstützen.

Vorheriger ArtikelKindertagespflege – kein Job wie jeder andere
Nächster ArtikelSuper Start der Kleinkunstbühne mit der Central Park Band
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here