Die Schermbeckerin Miriam Höller sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch jede Menge Power. Wieviel die Schermbeckerin davon hat, können nun Motorsportbegeisterte in „GRIP – Das Motormagazin“ sehen.

Miriam Höller mit dem Audi A1
Miriam Höller mit dem Audi A1

Der Radical RXC

GRIP-Moderator Matthias Malmedie testet das britische Hardcore-Coupé Radical RXC und tritt gegen Motorradrennfahrer Jens Kuck an. Darüber hinaus ist Miriam Höller und Niki Schelle im Test „Teuer vs. Billig“: Audi A1 vs. Fiat 500
Sendetermin der Hot-Rod-Challenge ist am Sonntag, 12. Januar 2014, um 18:00 Uhr bei RTL II

Matthias Malmedie und Jens Kuck
Matthias Malmedie und Jens Kuck

Beim englischen Rennboliden Radical RXC ist der Name Programm: 380 PS, 900 Kilo Leergewicht, ein 3,7-Liter-V6 katapultiert das Coupé in 2,8 Sekunden auf Tempo 100. ABS, ESP oder eine Traktionskontrolle gibt es nicht – dennoch hat dieses Geschoss eine Straßenzulassung. GRIP-Moderator und Rennfahrer Matthias Malmedie testet den Supersportler und tritt zum Duell gegen eine ebenso brutale Rennmaschine an: Jens Kuck auf der BMW S 1000 RR HP4. Wer kann das Duell Auto gegen Motorrad auf dem Nürburgring für sich entscheiden?

Der Audi A1 und der Fiat 500 – zwei schicke und sparsame Stadtflitzer. Doch bei gleicher Leistung und ähnlicher Ausstattung liegen preislich Welten zwischen beiden. Kann der günstigere Italiener dem Ingolstädter das Wasser reichen?
Der Audi A1 und der Fiat 500 – zwei schicke und sparsame Stadtflitzer. Doch bei gleicher Leistung und ähnlicher Ausstattung liegen preislich Welten zwischen beiden. Kann der günstigere Italiener dem Ingolstädter das Wasser reichen?

Der Audi A1 und der Fiat 500 – zwei schicke und sparsame Stadtflitzer. Doch bei gleicher Leistung und ähnlicher Ausstattung liegen preislich Welten zwischen beiden. Kann der günstigere Italiener dem Ingolstädter das Wasser reichen oder ist der Audi den Aufpreis wert? Rallye-Ass Niki Schelle und Stuntfahrerin Miriam Höller finden es heraus und testen Fahrdynamik, Platzangebot und Komfort.

Eine Gruppe autoverrückter Schrauber aus Bayern geht eine irre Wette ein: In nur 24 Stunden wollen sie aus einem schrottreifen VW Käfer einen echten Hot Rod bauen! Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, doch mit einem ausgeklügelten Plan und jeder Menge Leidenschaft gehen die 14 Kumpel ans Werk. GRIP zeigt die spannende Hot-Rod-Challenge im Wettlauf gegen die Zeit.

Jens Kuck mit der BMW S 1000 RR HP4
Jens Kuck mit der BMW S 1000 RR HP4

 Über „GRIP – Das Motormagazin“

Seit 2007 bietet „GRIP – Das Motormagazin“ seinen Zuschauern sonntags um 18:00 Uhr bei RTL II kompetenten Motorjournalismus vereint mit Tests der Superlative. Mit viel Humor, einem hochwertigen Look und außergewöhnlichen Themen verbindet „GRIP – Das Motormagazin“ Unterhaltung rund um die Motorwelt mit Service für den Verbraucher. Moderator Matthias Malmedie und sein Team zeigen jede Woche die heißesten Auto-Trends, wagen rasante Versuche und geben kompetente Tipps.

Vorheriger ArtikelHeimatreport.TV – Hundekot auf Wiesen und Felder – muss das sein?
Nächster Artikel50 Jahre Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here