Beim diesjährigen Oktoberfest im Festzelt in Schermbeck zog die sonst so hoch gepriesene Wiesenstimmung von München diesmal am Niederrhein in Schermbeck ein. „Es ist o`zapft“ hieß es im Zelt am Rathausplatz und ob in Dirndl oder Ledertracht, die zahlreichen Besucher genossen die bayerische Stimmung bei ein, zwei oder drei Maßen Bier.

Stramme Wadln, fesche Madln und jede Menge Bier: Das Schermbecker Oktoberfest war  eröffnet. Hopfen und Malz, Gott erhalts hieß es auch fernab von München.Dabei auch in bester Feststimmung Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter, der gemeinsam mit Frau und Freunden das Oktoberfest in seiner Gemeinde genoss. Es war das erste Oktoberfest wozu die Schermbecker Kilianer, die Werbegemeinschaft, der Ortsmarketing und die Volksbank Eingeladen hatte. Die Idee dazu hatten allerdings die Schützen. Musikalisch mit dabei an diesem blau/weißen Tag waren die Pils’n Buam aus Schermbeck, Pipermint (Rockmusik mit Dudelsack, Schlagzeug, E-Gitarre und Bass mit den McBricht Greenland Pipes & Drums) sowie die Bands „Pop History“ und „Session“. Sie heizten das Zelt so richtig ein. Eine gelungene Veranstaltung auf allen Seiten.
[nggallery id=292]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here