Am 1. August soll alles fertig sein. Der neue Anbau von der Kita Purzelbaum feierte am Montag Richtfest.

Villa Kunterbund Raesfeld Kindergarten Archtiekt Kolleer

Binnen kürzester Zeit, am 1. August, soll der Anbau der Kita-Villa Purzelbaum als Villa Kunterbund in doppelter Größe an den Start gehen. Der Träger ist der Kreissportbund.

Villa Kunterbund Raesfeld Kindergarten

Damit liege man, wie Bürgermeister Grotendorst in seiner Rede beim Richtfest betonte, voll im Zeitplan. „Das muss klappen, denn bereits Anfang Juli wird der Außenbereich gestalten und die dritte Gruppe startet am 1. August. Und diese ist auch schon voll“, freute sich Grotendorst über den guten Verlauf der Bauarbeiten. Die vierte Gruppe, in der noch einige Plätze frei sind, wird am 1. November einziehen.

Villa Kunterbund Raesfeld Kindergarten

Für die gute Zusammenarbeit mit der Kommune bedankte sich Georg Hebing, Vorstandsvorsitzender des Kreissportbundes. „Anfänglich überraschte mich die Kommune damit, dass wir erweitern müssen. Wir haben uns zusammengesetzt und Strukturen geplant und gemeinsam überlegt, wie wir ein schönes Gebäude erstellen können“, so Hebing.

Villa Kunterbund Raesfeld Kindergarten

In kurzer Zeit fertiggestellt

Nun habe man es in kürzester Zeit geschafft und auch das Team sei ebenfalls komplett, freute sich Hebing, der den Gästen beim Richtfest die neue Gruppenleiterin Julia Overkamp (30 J.) aus Hamminkeln vorstellte.

Villa Kunterbund Raesfeld Kindergarten
Neue Kita-Leiterin Julia Overkamp aus Hamminkeln

Beim Anbau für die Kita Villa Kunterbunt liegt die Gemeinde Raesfeld als Bauherr absolut im Zeitplan. Die erste Gruppe soll am 1. August starten. Am Montagnachmittag wurde auf der Baustelle das Richtfest gefeiert.

Richtfest Kita villa Kunterbunt in Raesfeld

Ein besonderer Kita-Bau

Neben Nachbarn und den Fraktionsvorsitzenden der Gemeinde war auch der Architekt Rupert Koller anwesend. Der Anbau sei, so Koller, schon durch die Gliederung, Materialien und Bauform eine Besonderheit, da das ganze Ensemble eine stimmige Einheit bildet. „Besonders die zweigeschossige Bauform des Gebäudes für eine Kita ist schon ungewöhnlich und deshalb einmalig“, so Koller.

Villa Kunterbund Raesfeld Kindergarten

Eine Besonderheit sei der weit raus geschobene Eingangsbereich. „Dadurch werden die Kinder ins Gebäude geführt und die großzügige Fläche stehe gleichzeitig als Kommunikationsraum für Eltern und Kinder zur Verfügung. Auch falle durch die geschickte Planung die Größe des Gebäudes nicht so stark ins Gewicht.

Villa Kunterbund Raesfeld Kindergarten
Planungsentwurf: Architekturbüro Kreyerhoff und Koller Borken.

Es lebe der Kindergarten und die Seinen

Traditionell durften dann Bürgermeistermeister Grotendorst, Felix Roring von der Gemeinde, Georg Hebing sowie die neue Leiterin Julia Overkamp in luftiger Höhe den Hammer schwingen.

Villa Kunterbund Raesfeld Kindergarten

Zimmermann Jonathan Möllmann von der Zimmerei und Dachdeckerei Werner Klein Ridder sagte zum Abschluss, die Nägel waren eingeschlagen und die Schnäpse verteilt, seinen Richtspruch auf. „Verschollen sind des Beiles Schläge, verstumpft ist die Säge. Drum preiset laut der Zimmermann so gut, wie er es eben kann, den herrlich schönen Bau, der sich erhebt zum Himmelsblau…. Es lebe der Kindergarten und die Seinen, sie leben hoch.“

Ein besonderer Kita-Bau

Vorheriger ArtikelZwei Tage Skateboard-Spaß in Raesfeld
Nächster ArtikelKippen auf Straßen entsorgen kann teuer werden
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here