Restaurieren mit Blattgold

Das, was schon die alten Ägypter konnten, erlernen die Seminarteilnehmer im Kurs „Polimentvergoldung“ in denWerkstätten der Akademie des Handwerks im Schloss Raesfeld.
Vergoldungsmeisterin und Referentin Caroline Meschter zeigt den Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie mit echtem Blattgold restauriert wird. Um dieses alte Technik zu erlernen, reisen die Kursteilnehmer aus ganz Deutschland an.

Referentin und Vergoldemeisterin Caroline Meschter (3. v. l.) aus Melle erklärt den Kursteilnehmern in den Werkstätten der Akademie des Handwerks von Schloss Raesfeld die Verfahrenstechnik der Polimentvergoldung.

„Wir benutzen echtes Blattgold unter anderem für die Herstellung von Möbel oder Bilderrahmen“, so Caroline Meschter, die mit ruhiger Hand jedes einzelne Blatt Gold vorsichtig auf den Bilderrahmen legt. Sorgfälltiges Arbeiten ist angesagt, denn immerhin kostet ein Blatt, fünf mal fünf Zentimer, rund 1,50 Euro. P

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein