web
analytics
13.7 C
Raesfeld
Dienstag, Mai 24, 2022
spot_img
StartRaesfeldErlePlanungsausschuss stimmt Bauvorhaben Böckenhoff in Erle zu

Planungsausschuss stimmt Bauvorhaben Böckenhoff in Erle zu

[singlepic=536,320,240,,center]

Bis auf eine Gegenstimme (Friedel Sebastian CDU) stimmte der  Raesfelder Planungsausschuss dem Bauvorhaben für ein neues Ärztehaus in Erle, an  der Silvesterstraße, am Donnerstag zu.

„Dieser Standort im Erler Dorfkern ist perfekt geeignet für eine geschäftliche Nutzung“, bestätigte Bürgermeister Udo Rößing entgegen der Skepsis und Zweifel einiger Ratsmitgliedern,  ob mit dem Neubau tatsächlich ein neues Angebot für Erle geschaffen wird.

Um den Patienten eine modernere Diagnostik zu bieten und  um gleichzeitig die Ärzte  am Standort Erle erhalten zu können, war es nötig, ein größeres Ärztehaus zu bauen. So entsteht für die Ärzte ein attraktiveres und moderneres Arbeitsumfeld, wodurch die Arbeitsabläufe erleichtert werden, was wiederum den Patienten zu Gute kommt. Weiterhin steht die Verhandlung mit einem Physiotherapeuten vor dem Abschluss, der mit einem umfangreichen Angebot, wie zum Beispiel Reha-Maßnahmen, Muskelaufbauprogramme und Massagen, die eine weitere Bereicherung im  Gesundheitswesen für den Ort darstellt. Da die jetzige Apothekerin in den wohlverdienten Ruhestand geht, wird der Apotheker Manninger dort eine zweite Apotheke eröffnen.

Der Hof Böckenhoff bleibt natürlich in seinem jetzigem Ursprung  erhalten. Es handelt sich bei dem Abriss lediglich um eine baufällige Scheune entlang des Supermarktes (siehe Foto). Der Bauherr erhofft sich durch den Bau, die Wohnqualität und die Versorgung der Erler Bürger zu verbessern.

„Schön wäre es noch, das rundum Gesundheitsangebot durch einen Ergotherapeuten erweitern zu können“, so Johannes Böckenhoff.

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Bauantrag für die Bürgergenossenschaft Erle eingereicht

Gute Nachrichten für die Genossenschaft - Bürgergenossenschaft Erle eG offiziell eingetragene Genossenschaft und Bauantrag...

Hemden und Poloshirts für Erler Schützen abholbereit

Erler Schützen auf der Zielgeraden ihres Jubiläumsschützenfestes im Juni Die Erler Schützen fiebern ihrem...