AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
11.8 C
Raesfeld
Sonntag, März 3, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartGemeinde RaesfeldRaesfelder Jugendhaus wird Haus der Vereine

Raesfelder Jugendhaus wird Haus der Vereine

Veröffentlicht am

Architekt Klaus Meyer erläutert gemeinsam mit Bürgermeister Martin Tesing und dem Ersten Beigeordneten Markus Büsken den Vertretern des DRK-Ortsvereins, des Fanfarencorps, des Kaninchenzuchtvereins und des Jugendwerks die anstehenden Umbaumaßnahmen. ©Gemeinde Raesfeld

Das Jugendhaus in Raesfeld wird mit einem Anbau zum Haus der Vereine erweitert. Das haben die Ratsmitglieder im März 2023 entschieden.

Bereits seit zwei Jahren gibt es Überlegungen, eines der gemeindlichen Gebäude im Rahmen der Dorferneuerung und mit einer entsprechenden Förderung von Land und Bund zu einem Vereinshaus auszubauen.

Die Remise am nördlichen Teil des Hauses wird abgerissen

Die Wahl fiel nun auf das Jugendhaus in Raesfeld, da dort ein recht großer Gebäudekomplex auf einem großzügig bemessenen Grundstück für eine intensivere Nutzung wie geschaffen ist. Die Remise am nördlichen Teil des Hauses wird abgerissen. Dort entsteht ein eingeschossiger Anbau, an den eine Fahrzeughalle anschließen wird, in der die Fahrzeuge des DRK Ortsverbandes wieder einen zentralen Platz finden sollen.

Haus-der-Vereine-Raesfeld
Die Remise am nördlichen Teil des Hauses wird abgerissen. Dort entsteht ein eingeschossiger Anbau. Foto: Petra Bosse

DRK zieht um

Der DRK Ortsverband ist damit einer der ersten Vereine, die in das neue Vereinshaus einziehen werden. Seit 2017 ist das DRK im alten Hotel Epping untergebracht; die vereinseigenen Fahrzeuge sind an mehreren Stellen im Gemeindegebiet verteilt. Die Situation ist damit für das DRK ein Provisorium, das die gemeinnützige Arbeit des Vereins erschwert. Bei den Planungen für das neue Vereinshaus wurden deshalb bereits die speziellen Bedürfnisse des DRK Ortsverbandes berücksichtigt. Daher wird sich das Deutsche Rote Kreuz auch an den Kosten der Baumaßnahme beteiligen. Der DRK-Vorsitzende Michael Weddeling ist erleichtert: „Wir freuen uns, nach so langer Zeit des Provisoriums wieder eine festen und dauerhaften Standort zu haben, an dem das DRK seine Aufgaben wieder voll erfüllen kann.“

Umbau-und-Erweiterung-Jugendhaus
Umbau-und-Erweiterung-Jugendhaus. Visualisierung. ©Gemeinde Raesfeld

Das Fanfarencorps Raesfeld hat eine neue Heimat

Neben dem DRK erhält auch das Fanfarencorps Raesfeld eine neue Heimat im Vereinshaus. Die derzeit genutzten Räumlichkeiten in der St. Sebastian-Grundschule werden zeitnah für den Schulbetrieb selbst benötigt. Aufgrund höherer Schülerzahlen steigt hier der Bedarf an weiteren Klassenräume und Räumen für eine eventuelle Erweiterung des Betreuungsangebots. Die Fanfaren werden daher zukünftig ebenfalls im neuen Vereinshaus untergebracht und können dort auch als größere Gruppe gemeinsam im Mehrzweckraum üben. „Wir finden es gut, dass die Gemeinde sich so bemüht hat, gut geeignete neue Räumlichkeiten für uns zu finden“, sagt der erste Vorsitzende der Fanfaren, Christian Willing. Im Mehrzweckraum sowie in der Fahrzeughalle wird zukünftig auch die Ausstellung des Raesfelder Kaninchenzuchtvereins stattfinden, die traditionell jedes Jahr am Kappesmarktwochenende im November viele Besucher lockt.

Das Jugendheim bleibt Treffpunkt für Kinder und Jugendliche

Jugendheim selbst wird im Vereinshaus in bewährter Form als offener Treffpunkt für Kinder und Jugendliche. Hier kann nach Lust und Laune beispielsweise Billard gespielt, gekickert, oder selber Musik gemacht werden. „Wir werden uns etwas verkleinern, der offene Treff bleibt natürlich in den bekannten Räumlichkeiten bestehen“, sagt Philipp Hatkämper vom Betreuerteam des Jugendwerks. „Die Skatefläche im hinteren Bereich, die stark frequentiert ist, weicht dem DRK-Gebäude und wird im seitlichen-hinteren Garten völlig neu errichtet. Wir freuen uns auf die Umgestaltung und vor allem darauf, dass mit dem Einzug verschiedener Vereine noch mehr Leben ins Haus kommen wird.“

Jugendhaus-Raesfeld-wird-Haus-der-Vereine
Das Jugendhaus wird zum Haus für Vereine umgebaut. Alles unter einem Dach. Foto: Petra Bosse

Alles unter einem Dach

„Wir haben mit dieser Entscheidung gleich mehrere Vorteile im wahrsten Sinne des Wortes unter ein Dach bringen können“, freut sich auch Bürgermeister Martin Tesing über die Entscheidung für das neue Vereinsheim. „Ab diesem Sommer wird mit den nötigen Umbaumaßnahmen begonnen und damit ein zentraler Ort entstehen, an dem sich verschiedenste Vereine wohlfühlen können. Vor allem war uns wichtig, dass das DRK dann wieder ohne räumliche Einschränkungen arbeiten kann.“

Förderung im Rahmen der Dorferneuerung

Rund 750.000 Euro wird die gesamte An- und Umbaumaßnahme kosten. Gefördert wird sie mit 250.000 Euro im Rahmen der Dorferneuerung von Land und Bund. Das DRK wird 100.000 Euro der Baukosten übernehmen. 400.000 Euro wurden bereits mit dem einstimmigen Beschluss des Rates für die Baumaßnahme im gemeindlichen Haushalt vorgesehen.

LETZTE BEITRÄGE

Paul Grotendorst erhielt Sonderpreis bei „Jugend forscht“ 2024 in Marl

Die 59. Runde der Wettbewerbe "Jugend forscht" ist im Februar unter dem Motto "Mach Dir einen Kopf!" gestartet und zieht wieder zahlreiche junge MINT-Talente aus...

Trauerhalt e.V.: Info-Abend zum Seminar für Suizid-Hinterbliebene

Der Verein Trauerhalt e.V. plant ein weiteres Seminar für Trauernde nach dem Suizid eines nahen Menschen; es sind alle Trauernden willkommen, egal, wie lange der...

Tagesfahrt des Heimatvereins Raesfeld e.V. nach Bonn

Am 20. April 2024, Abfahrt morgens um 7.30 Uhr, Ziel: Haus der Geschichte in Bonn. Dort ca. 1 ½ Std. Aufenthalt, anschließend Mittagessen (auf eigene...

#24 Monatsrückblick: Schlossgemeinde Raesfeld?

#24 Monatsrückblick: Schlossgemeinde Raesfeld?, Narrensturm auf das Rathaus und Protest gegen den AFD-Neujahrsempfang in Münster Willkommen zur 24. Folge des Raesfeld Podcast. In der aktuellen Ausgabe...

Klick mich

Werbung