Der Raesfelder Frauenchor hat seit dem 1. April 2018 durch Plan International eine Patenschaft für das Mädchen Damarice-Sere, sechs Jahre alt, aus Guinea übernommen.

Durch diese Patenschaft soll dem Mädchen geholfen werden, regelmäßig eine Schule zu besuchen sowie soll die weitere berufliche Bildung gefördert werden als Basis für die Zukunft.
Uns ist es ein Anliegen, den Mädchen in Guinea eine Chance zu geben, wie es hier in Deutschland selbstverständlich ist.

Patenschaft Raesfelder Frauenchor
Plan International arbeitet seit 1989 in Guinea und engagiert sich überwiegend in ländlichen Gebieten, die von besonderer Armut geprägt sind.

Für viele Familien sind die Kosten, die für den Schulbesuch anfallen, nur schwer oder gar nicht zu bewältigen. Hinzu kommt, dass aus einem traditionellen Verständnis heraus, Schulbildung, vor allem für Mädchen, als nicht besonders wichtig oder gar negativ erachtet wird.
Ferner wird die medizinische Grundversorgung von Kindern und jungen Müttern unterstützt.

Vorheriger ArtikelKeine neue Verkehrssituation in der Ortsmitte
Nächster ArtikelÖlspur am Heideweg
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here