Raesfelder CDU fuhr in den Landtag

Landtagsbesuch in Düsseldorf – Willi Korth, CDU-Landtagsabgeordnete, mit der Besuchergruppe aus Raesfeld

Abseits der großen Besucherströme folgten viele Raesfelder Bürgerinnen und Bürger der Einladung von Willi Korth, CDU-Landtagsabgeordneten, zusammen mit ihm den NRW-Landtag in Düsseldorf zu erkunden.

CDU Gemeindeverband Raesfeld im LandtagSo erhielten die Mitglieder des CDU Gemeindeverbands Raesfeld-Erle sowie alle anderen interessierte Teilnehmer am vergangenen Freitag die Gelegenheit, hinter die Kulissen des Düsseldorfer Landtags zu schauen. Willi Korth und seine Mitarbeiterin hatten eine individuelle Führung durch den, am Freitagnachmittag nur noch gering gefüllten Landtag vorbereitet.

Landtag von innen

Dieser spezielle Termin machte es auch möglich, dass beispielsweise der Plenarsaal des Landtags aus der Perspektive der Abgeordneten besucht werden konnte und jeder Mal am Rednerpult unserer Landesregierung hautnah erleben konnte.

In einer interessanten und abwechslungsreichen Diskussionsrunde mit Willi Korth beleuchteten die Gäste die aktuellen landespolitischen Themen unter besonderer Beachtung der regionalen Schwerpunkte des Westmünsterlands.

Im Anschluss verbrachte die Gruppe bei strahlendem Sonnenschein gesellige Stunden in der Düsseldorfer Altstadt und an der Rheinpromenade und konnte hier die Gespräche vertiefen und den gelungenen Tag ausklingen lassen. Foto: privat

Vorheriger ArtikelDer Naturpark Hohe Mark stellt sich neu auf
Nächster ArtikelEin Schnäpschen beim Maikranz aufhängen
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein