Raesfeld (ots) – Am 23.04.2010, gegen 18:10 Uhr, stürzte ein 8-jähriger Junge aus Raesfeld von einem Baugerüst und zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Mit zwei Spielkameraden im Alter von 9 Jahren kletterte der Junge auf das Gerüst welches vor einem zu renovierenden Wohnhaus stand. Aus bislang ungeklärter Ursache riss die Befestigung der seitlichen Sicherung. Der 8-jährige Junge stürzte aus zwei Metern Höhe zu Boden. Er wurde mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen zur Uni-Klinik nach Münter geflogen.

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 23.04.2010  23:55 Uhr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here