AED-Gerät (Defibrillator)- Projekt der Bürgerstiftung Raesfeld-Erle-Homer

(pd). Das gemeinsame Projekt von Bürgerstiftung und DRK-Ortsverein Raesfeld für mehr Herzsicherheit ist zwischenzeitlich angelaufen.

In einer Info-Veranstaltung wurde den interessierten Unternehmen von Mitarbeitern eines Herstellers für Medizintechnik unterschiedliche Geräte vorgestellt.

Defribrillator für Raesfeld
Fotos: Bosse

Michael Weddeling vom DRK Raesfeld und Jürgen Wachtmeister von der Stiftung stellten die Wichtigkeit der Anschaffung entsprechender Geräte dar. Betroffene haben meist nur eine Chance, wenn sofort mit der Herzdruckmassage begonnen wird und ein AED-Gerät, sprich Defibrillator, zum Einsatz kommt.

Defribrillator für Raesfeld

An Hand eines solchen Gerätes wurde den Teilnehmern von Mitgliedern des DRK exemplarisch eine Herz-Lungen-Wiederbelebung vorgeführt.

Damit die Anschaffung entsprechender Geräte realisiert werden kann und die Gemeinde flächendeckend herzsicher wird, soll die Finanzierung über Spenden erfolgen. Die Anschaffung der Geräte wird dann die Stiftung übernehmen.

Defribrillator für Raesfeld

Als Standorte sind Firmen und öffentlich zugängliche Plätze vorgesehen. Nach Aussage von Michael Weddeling bietet das DRK für die Mitarbeiter der Unternehmen, die ein Gerät installiert haben, Schulungen zur Herz-Lungen-Wiederbelebung an.

Ansprechpartner für dieses Projekt sind Jürgen Wachtmeister Tel. Nr. 0170 5600872 und Michael Weddeling Tel. Nr. 02865 9575-0 oder per Mail an [email protected].  

Vorheriger ArtikelNickelmann trifft Ulla Meinecke
Nächster ArtikelLive und Lecker – Start mit der Band „Wohnzimmer Soul“
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here