Polizei bitte um Hinweise – Vermisst

Seit Samstag, 10. Januar 2015, wird der 27-jährige Krefelder René Kunstlewe vermisst. Er hatte zusammen mit Freunden die Düsseldorfer Altstadt besucht und in den frühen Morgenstunden den Kontakt zu seinen Begleitern verloren. Von da an verliert sich seine Spur. Es ist nicht auszuschließen, dass René Kunstlewe in eine hilflose Lage geraten ist.

Alle Suchmaßnahmen der Polizei blieben bislang erfolglos.

309390-preview-pressemitteilung-polizeipraesidium-krefeld-pol-kr-27-jaehriger-vermisst-wo-ist-ren-kunstlewe-keine-hinweise-auf-gewalDer Vermisste wird wie folgt beschrieben: Circa 1,80 Meter groß. Er hat blonde, an den Seiten sehr kurze Haare und einen Dreitagebart. Bei seinem Verschwinden war er mit einer blauen Jeans und einer blauen Winterjacke mit hellem Innenfutter bekleidet. Darunter hatte er einen dunklen, blaugrauen Pullover. Dazu trug er grüne Schuhe mit weißen Streifen. Er hatte sich kurz vor seinem Verschwinden eine Platzwunde am Kopf zugezogen.

Sein Aussehen entspricht exakt dem Foto, das ihn in einer Straßenbahn zeigt und das in der Nacht zu Samstag Freunde von ihm gemacht haben.

Hinweise zu Herrn Kunstlewe werden erbeten an die Düsseldorfer Polizei (Kriminalkommissariat 12) unter Telefon 0211 – 870-0.

Vorheriger ArtikelAuszubildene gesucht – Friseursalon Brömmel in Raesfeld
Nächster ArtikelEventbus fährt zum Dorf Münsterland!
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein