Verlassene Jungvögel sitzen lassen und beobachten

Aktuell ist es an der Zeit, dass die ersten kleinen Piepmätze flügge werden. Aber nicht immer klappt der erste Flug, oder einige ganz Mutige haben sich einfach zu viel zugetraut.

Hilfe bei Jungvögel
Fotos: Petra Bosse

Dann sitzen sie verloren irgendwo auf der Straße, im Gebüsch oder wie dieser Kleine, mitten in einem Raesfelder Kreisverkehr.

Wichtig zu wissen ist, dass viele gefundene Jungvögel nicht so eltern- und hilflos, wie sie auf uns Menschen wirken, sind.

Die fast vollständig befiederten Jungvögel, die kaum noch Flaumfedern aufweisen, verlassen ihr Nest oft naturgemäß frühzeitig. Sie sind auf Erkundungstour und kennen weder Feind noch Gefahren. Mit ihren zarten und zerbrechlichen Beinchen hüpfen die Vogelkinder durch die Büsche oder über Rasenflächen und betteln aus umliegenden Gehölzen ihre Eltern um Futter an.

Hilfe bei Jungvögel
Jungvogel im Raesfelder Kreisverkehr. Wenn er nicht vorher von einem Auto überfahrenwird, dann wird sich die Mutter ganz sicher um ihr Kind kümmern.

Bettelrufe sind keine Hilfeschreie

Wer glaubt, dass die wirklich herzzerreißenden Bettelrufe Hilfeschreie sind, irrt sich. Sie warten nur auf die nächste Fütterung durch ihre Eltern und machen damit auf sich aufmerksam.

Deshalb sollte man die Jungvögel auf keinen Fall weiter vom Fundort wegbringen, sondern sie in einem sicheren Grünbereich in die Nähe des Fundortes setzen. Dort rufen sie meist nach ihren Eltern, von denen sie dann bald wieder gefüttert werden.

Hilfe bei Jungvögel
Einfach faszinierend schön… Kleiner Ausreißer in Raesfeld sucht seine Eltern.

Verloren gegangene Jungvögel werden bis zu 24 Stunden lang von ihren Eltern gesucht. Ein kurz aufgenommener Jungvogel kann ohne Probleme wieder zurück in eine Astgabel am Fundort gesetzt werden. An viel befahrenen Straßen sollten die Vogeljungen in Hörweite vom Fundort umgesetzt werden, am besten erhöht in eine Astgabel.

Petra Bosse

Vorheriger ArtikelSparkasse Westmünsterland unterstützt Fanfarencorps
Nächster ArtikelSuperfood für die wichtigste Fluggesellschaft der Welt
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here