Brautfrisuren mit Extensions: Vom Kurzhaarschnitt zur wallenden Mähne


Gesponsert

 Da gibt es diesen Traum von einer wallenden Mähne oder einer opulenten Hochsteckfrisur für die Hochzeit, den sich viele Frauen gerne erfüllen möchten.

Doch was tun, wenn die eigenen Haare dafür eigentlich viel zu kurz sind? Mit einer professionellen Haarverlängerung wird aus kurz nicht nur lang, auch ein eleganter Chignon, eine locker hochgesteckte Lockenpracht oder eine romantische Flechtfrisur sind damit überhaupt kein Problem mehr.

Mit langem Haar zum Altar

Wenn für die Traumfrisur zur Hochzeit mehr Länge benötigt wird, führt der Weg zum Friseur-Salon des Vertrauens. Eine professionelle Haarverlängerung gehört heute zum Standardrepertoire. Schon ab einer Mindest-Haarlänge von acht bis zehn Zentimetern lassen sich Extensions problemlos einarbeiten. Dabei stehen der Braut unterschiedliche Techniken zur Verfügung.

Eine wallende Mähne zur Hochzeit ist mit Extensions kein Problem. Foto: djd/Great Lengths/Sean Knott

Haargenaue Einarbeitung

Die gängigste Methode für eine Haarverlängerung ist die Ultraschall-Technik, bei der hochwertige Echthaarsträhnen in der Wunschlänge in das Haar eingearbeitet und schonend per Ultraschall mit dem eigenen Haar verbunden werden. Dank einer speziellen Form der Bondings, wie sie bei Great Lengths zum Einsatz kommen, wirkt die neue Haarpracht völlig natürlich und lässt sich frisieren wie das eigene Haar. Ob offen, mit Locken oder hochgesteckt – mit einer Haarverlängerung wird die Hochzeitsfrisur ein echter Hingucker.

Unter www.greatlengths.de gibt es mehr Informationen.

Schnell und einfach zu vollem Haar

Kombiniert mit einer extrem schnellen und einfachen Applikationstechnik lassen sich auch mit Tape-Extensions die schönsten Brautfrisuren zaubern. Die sogenannten GL Tapes sind binnen kurzer Zeit zum beliebten Standard-Tool für innovative Hairstylisten geworden. Mit ein paar gekonnten Handgriffen vom Friseur, ganz ohne Gerät, sind die Strähnen schnell eingearbeitet und sitzen perfekt. Ein weiterer Vorteil: Die Tapes können flexibel eingesetzt werden, sind wiederverwendbar und können rund acht Wochen getragen werden, sodass sich die Braut auch auf der Hochzeitsreise an der neuen Länge erfreuen kann.

Wenn für die Traumfrisur zur Hochzeit mehr Länge benötigt wird, ist eine Haarverlängerung die Lösung. 1619 KB Foto: djd/Great Lengths/Sean Knott

Glamour zum Einclippen

Wenn die Braut keine permanente Haarverlängerung tragen möchte, sind glatte oder gewellte Clip-In Extensions ähnlich effektiv für eine Hochzeitsfrisur und zudem eine kostengünstigere Alternative. Die Haarteile werden ganz einfach ins Haar geclippt, bringen es auf eine beachtliche Länge von bis zu 57 Zentimetern und bieten einen absolut sicheren Halt. Und das Beste: Die Haarteile können auch nach der Hochzeit wieder zum Einsatz kommen, wenn mal wieder ein aufregendes Haarstyling angesagt ist.

Brautfrisuren mit Extensions nur vom Fachmann

(djd). Das Gelingen einer Haarverlängerung und damit der Brautfrisur hängt – neben der Qualität der Extensions – vor allem vom Können des Hairstylisten ab. Deshalb gibt es die Haarverlängerungen zum Beispiel von Great Lengths nur bei professionellen Friseuren, die ihr Können zuvor in speziellen Schulungen erworben haben. Das Unternehmen arbeitet mit mehr als 30.000 Partner-Salons weltweit zusammen, die man über eine Postleitzahlen-Suche unter www.greatlengths.de findet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here