Mit einem traditionellen Osterfeuer auf der Festwiese an der Marienthaler Straße fand der Ostersonntag seinen Abschluss.
Zahlreiche Besucher, mehr als in den vergangenen Jahren,  versammelten sich rund um das Feuer, als Kinder mit ihren Fackeln und unter Aufsicht der Feuerwehr den Holzscheit anzündeten.

Bedingt dadurch, dass die Äste erst einen Tag vorher auf der Wiese angefahren wurden, konnte sich das Feuer nur langsam in den recht frischen Ästen ausbreiteten. Sehr zur Freude aller Anwesenden, als dann die Flammen lichterloh brannten und der Abendhimmel farblich im Einklang mit den Flammen war, kam Gemütlichkeit rund um die große Feuerstelle auf.

Osterfeuer in Erle (48)
Mit kurzen Worten begrüßte Pastor Michael Kenkel die Besucher auf der Festwiese. Musikalisch begleiteten die Erler Jäger das traditionelle Osterfeuer, und der St. Nikolaus Kindergarten sorgte für das leibliche Wohl mit Bratwürstchen und Getränken.

Vorheriger ArtikelWenn Kilos purzeln, kann das Herz leiden – Einseitige Diäten
Nächster ArtikelPKW-Fahrerin übersah Mofafahrer in Rhade
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here