Digitales-Gaming im Altenheim – wenn Opa und Oma zocken – Senioren tauchen ab in die Welt der Online-Spiele

Raesfeld (pd). Das Jugendhaus Raesfeld bot in Zusammenarbeit mit dem Seniorenhaus St. Martin am Dienstag einen digitalen Spielenachmittag im Seniorenhaus an.

Super MArio im Seniorenheim St. martin Raesfeld

Dazu wurde eine Spielekonsole der neusten Generation, Musikboxen sowie ein Beamer mitgebracht und schon konnte es losgehen.

Die Besucher des Jugendhaus zeigten den Bewohnern im Seniorenhaus ihre Lieblingsspiele und erklärten langsam und ruhig worum es beispielsweise bei dem Spiel „Minecraft“ und „Forza Horizon 3“ geht.

Einige Bewohner trauten sich auch mutig an das „technisch Unbekannte“ und erforschten in Minecraft die Umgebung oder nahmen mit einem schnellen Sportwagen an einem turbulenten Autorennen teil.

Super MArio im Seniorenheim St. martin Raesfeld

Es gab auch viel zu lachen, z.B. als die Kinder erklärten, wie man in dem Spiel Minecraft einen Bauernhof baut, die Tiere auf der Map (Spielkarte) zähmt und sie zur Paarung bringt, so das überall Babyschweinchen umherlaufen.

Auch das Thema „Augmented Reality“ wurde kurz angeschnitten und per Tablet und App konnten die Bewohner kleine Dinosaurier virtuell über den Tisch wandern lassen, sie nahmen sogar auf einer abgelegten Handfläche Platz und hinterließen ihre Spuren auf dem Boden, virtuell versteht sich.

Super MArio im Seniorenheim St. martin Raesfeld

Der Nachmittag hinterließ bei den Besuchern jung wie alt einen positiven Eindruck, Berührungsängste gab es keine und so beschloss man, dies in Zukunft zu wiederholen und bei der nächsten Gelegenheit ggf. auch mal in Virtuelle Realitäten (per VR-Brille) abzutauchen, beispielsweise in ein hübsches Korallenriff voller bunter Fische.

Vorheriger ArtikelFriedlicher Protest der Landwirte in Bonn
Nächster ArtikelStraßenarbeiten in Raesfeld – Südring gesperrt
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here