In diesem Jahr findet der Nikolausumzug in Erle coronabedingt nicht wie gewohnt statt. Es wird aber auf jeden Fall eine Begegnung mit dem Nikolaus geben.

Der Nikolaus wartet am 03.12. in der Zeit von 17.30 – 19.00 Uhr vor dem Kirchenportal der Silvesterkirche auf alle Kinder, die ihn besuchen möchten.

Wie die Kolpingfamilie mitteilt, dürfen die Kinder ihre Laternen mitbringen. Ein Umzug mit dem Nikolaus findet nicht statt. Das Zeitfenster sei so weit gefasst, damit nicht alle gleichzeitig den Nikolaus besuchen kommen. Der Nikolaus hält für die Kinder einen Stutenkerl bereit.

Gutscheine für den Stutenkerl können im Schreibwarengeschäft Brandhorst oder im Landhandel Cluse in Erle zu einem Spendenbeitrag von 2 Euro erstanden werden. In der Zeit vom 22.-27.11. werden die Gutscheine auch in den Erler Kindergärten angeboten. Die Veranstaltung findet unter den gegebenen Coronaregeln statt.

Vorheriger ArtikelAndreas Grotendorst ist neuer Hauptdezernent in Münster
Nächster ArtikelKommunale Impfstelle Vennehof bietet zusätzliche Termine an
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here