Bocholt (ots) – (fr) Am Nikolaustag wurde die Polizei gegen 10.30 Uhr zum Casinowall gerufen, weil dort ein Pkw die Ausfahrt einer Tiefgarage versperrte. Beim Blick hinter die Windschutzscheibe war schnell klar, dass Knecht Ruprecht beim Abstellen der „Nikolauskutsche“ nicht aufgepasst hatte.

Die Suche nach dem heiligen Parksünder war schnell erfolgreich. Der Nikolaus und sein Knecht zeigten sich sehr einsichtig und besänftigten die Anwohner mit einem netten Gespräch und einen Griff in den Gabensack. Foto. Polizei

pol-bor-bocholt-nikolauskutsche-versperrte-tiefgarage

Vorheriger ArtikelBorken – Ein kleiner aber feiner Weihnachtsmarkt
Nächster ArtikelRaesfelder Adventsschaufenster-Aktion 2015 Mittwoch, 9. Dezember
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here