web
analytics
6.6 C
Raesfeld
Sonntag, Mai 29, 2022
spot_img
StartRaesfeldNeuster Planungszustand für die Senioreneinrichtung am Erler Kirchring

Neuster Planungszustand für die Senioreneinrichtung am Erler Kirchring

Bei der Planausschussitzung am Montag stellte Architekt Reinhold Eversmann den neusten Planungszustand für die Senioren-Einrichtung am Erler Kirchring vor.
1000 Quartmeter Wohnfläche hat das Haus für Kurzzeitpflege und Betreutes Wohnen. Verbunden sind die drei Baukörper durch einen Laubengang im Obergeschoss.
Wichtiger Punkt war im Vorfeld in den Ausschüssen die Gestaltung des Hauses. Es soll unbedingt eine kleinteilige Baubauung erhalten bleiben.

Planung Kirchplatz in Erle
Ein „Brocken“ sei allerdings, so Eversmann, der Aufzug. Durch die gläserne Verkleidung und durch ein Flachdach wirkt der Aufzug nicht zu dominant, und ein Aufzug sei unumgänglich.
Weiter sieht die Planung vor, dass es zum Kirchplatz hin keine Balkone geben wird, sondern diese als Loggien zum Innenhof des Gebäudekomplexes liegen. Insgesamt werden bei den vielen kleinen Wohneinheiten mehr als ein Drittel der Fassadenfläche für Balkone genutzt.
Was die Fassade anbelangt, bleibt man in der Planung bei der traditionellen Struktur des Kirchrings. Alle Gebäude sollen mit rotem Backstein, in verschiedenen Farbabstufungen, geklinkert werden.
Die Planung wird jetzt in den Fraktionen besprochen.

Neubau Pfarrheim in Erle
Die Bauarbeiten des neuen Erler Pfarrheims schreiten zügig voran

Architektenbüro Eversmann Raesfeld – www.architekt-eversmann.de

logo-eversmann-website

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

34. Raesfelder Volkslauf mit tollem Auftakt

Rund 529 Läufer und Läuferinnen gingen beim diesjährigen Raesfelder Volksbanklauf nach zweijähriger Zwangspause an...

Bushaltestellenhäuschen in der Gemeinde sind in gutem Zustand

Mit dem Thema Haltestelle in der Gemeinde Raesfeld befasst sich der Hauptausschuss am Montag Grundlage...