Neugründung der AWO in Raesfeld geplant

Für die AWO-Neugründung in Raesfeld wird noch Verstärkung gesucht

In Raesfeld hat sich ein Kreis von ehrenamtlich Aktiven zusammengefunden, die einen AWO Ortsverein in der Gemeinde gründen möchten.

Raesfeld (pd). Die Initiatorinnen Sonja Köhler, Thorsten Hansen und Helmut Hellenkamp erhoffen sich von der neuen AWO-Gruppe ein offenes Freizeit- und Bildungsangebot für alle Altersgruppen. Gemeinschaft erleben, Teilhabe ermöglichen und soziale Verantwortung übernehmen – dafür steht die AWO.

Seniorenarbeit und Angebote für Kinder, Familien und Alleinerziehende

Inhaltlich sollen besonders die Seniorenarbeit und Angebote für Kinder, Familien und Alleinerziehende im Fokus stehen sowie kurzweilige Informationsveranstaltungen zu diversen sozialen Themen angeboten werden. Damit will die neue AWO-Gruppe auch den sozialen Zusammenhalt im Dorf und in der Nachbarschaft fördern. Alle Angebote werden ehrenamtlich durchgeführt und sollen kostenlos oder mit einem geringen Beitrag Interessierten zur Verfügung stehen.

Ideen und Unterstützung haben sie von benachbarten Ortsvereinen und dem Kreisverband Borken erhalten. „Gespräche mit der AWO Heiden und mit dem AWO Kreisverband haben uns sehr geholfen und uns für unsere eigene ehrenamtliche Arbeit in Raesfeld inspiriert“, berichtet Thorsten Hansen. „Je mehr Raesfelder sich uns anschließen und mitmachen, umso bunter und vielfältiger kann unser Programm werden“, ergänzt Sonja Köhler. Deshalb laden die neuen AWO-Mitglieder ausdrücklich alle interessierten Raesfelder und Raesfelderinnen und zu einem Planungstreffen ein, um Ideen und Bedarfe für die ehrenamtliche Arbeit zusammenzutragen.

Kontakt

Wer Interesse daran hat, die Gruppe zu unterstützen, ist bei der Auftaktveranstaltung am 22. Juni um 19.00 Uhr in der Gaststätte Niessing, Weseler Straße 1, Raesfeld herzlich willkommen.
Für September wird die Gründungsversammlung angestrebt.
Für Rückfragen steht Thorsten Hansen unter der Rufnummer 0152/22723047 zur Verfügung.

Vorheriger ArtikelSommerfest der Holz- und Waldwürmer im Wald
Nächster ArtikelImpressionen vom Festumzug und der Parade zum Jubiläums-Schützenfest
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein