Heirate, wann du willst – Am Sonntagnachmittag fand im Kaminzimmer von Schloss Raesfeld die 400. Trauung in diesem Jahr statt.

RAESFELD. Ein Ehepaar aus Voerde fand noch sehr kurzfristig einen Trautermin in der Gemeinde. Gleichzeitig sind sie das 400. Paar, welches sich in Raesfeld 2019 das „Ja-Wort“ gegeben hat.

Getraut haben sich Katrin und Marco Bettger aus Voerde. Das frischgebackene Ehepaar strahlte vor Glück.

400. Trauung im Schloss Raesfeld
Standesbeamtin Verena Wuth hat das Voerder Paar getraut.

Erst das Standesamt, dann die Braut gefragt

Dabei sei alles, wie Marco Bettger gesteht, ziemlich kurzfristig geplant gewesen. Erst vor Tagen, am 11. Dezember, habe er seiner Frau den Antrag gemacht. Allerdings war er sich da schon sicher, dass es mit der Hochzeit klappt, denn er habe vor dem Antrag erst mal in Raesfeld nachgefragt und sich den Termin bestätigen lassen.

Warum der Hochzeitstermin ausgerechnet am 22. Dezember sein musste, habe eine Vorgeschichte, so Bettger. „Wir haben uns am 22. November 2011 kennengelernt. Den Antrag habe ich dann meiner Frau am 11. Dezember gemacht, nachdem mir Markus Büsken vorher am Standesamt zusicherte, dass es in Raesfeld noch klappen wird.“

400. Trauung im Schloss Raesfeld

Schöner als in Voerde

Der Raesfelder Slogan: „Heirate, wann du willst“, hat sich mittlerweile auch in Voerde rumgesprochen. Und das Ehepaar habe es nicht bereut, in Raesfeld zu heiraten. „Der Bürgermeister in Voerde hat uns den Tipp gegeben, und wir sind sehr dankbar darüber, denn hier im Schloss ist es viel schöner als im Voerder Rathaus. Dort empfinde ich es als kalt. Hier ist alles gemütlich, tolles Ambiente und sehr stilvoll“, fügt Katrin Bettger hinzu.

Bereits der erste Kontakt mit der Standesbeamtin habe gezeigt, dass die Entscheidung richtig gewesen sei. Und das die Neuvermählten nun noch mit ihrer Hochzeit den Rekord in Raesfeld mit der 400. Trauung brechen, mache, so Ehemann Bettger, das Glück vollkommen.

400. Trauung im Schloss Raesfeld
Nur strahlende Gesichter nach der Trauung im Kaminzimmer von Schloss Raesfeld: Markus Büsken, das Brautpaar Katrin und Marco Bettger aus Voerde, Standesbeamtin Verena Wuth und Bürgermeister Andreas Grotendorst. Er überreichte dem frischvermählten Paar den legendären Raesfelder Liebestrunk, die Liebesmarmelade und ein Buch mit Zitaten und Sprüchen über die die Liebe (v. l.). Foto: Petra Bosse

Liebestrunk und Liebesmarmelade

Anlass genug, dass Bürgermeister Andreas Grotendorst und Markus Büsken aus dem Rathaus persönlich dem Paar nach der Trauung gratulierten. „Ich freue mich natürlich riesig, dass so viele Menschen in Raesfeld ihren schönsten Tag im Leben begehen und Raesfeld dadurch lange in guter Erinnerung bleiben wird“, so Grotendorst. Im Gepäck hatten er und Büsken den Raesfelder Liebestrunk und die Raesfelder Liebesmarmelade sowie ein Buch mit Zitaten und Gedichten über die Liebe.

400. Trauung im Schloss Raesfeld
Eine glückliche Braut und ein zufriedener Markus Büsken, der die kurzfristige Trauung möglich machte.

Am 1. 1. 2020 geht es weiter

Die Trauungen gehen in diesem Jahr noch weiter. „Wir werden wohl auf 409 Trauungen in diesem Jahr kommen“, so Büsken. Die letzte Trauung findet an Silvester um 18 Uhr statt.

Bereits an Neujahr stehe die nächste Hochzeit an. „Das muss wohl eine echte Liebeshochzeit sein“, sagt Büsken scherzhaft und lacht. Und auch sonst gebe es jetzt schon reichlich Anmeldungen für 2020. Begehrt seien laut Büsken die Daten 20.2. 2020 und 2.2. 2020.

Vorheriger ArtikelJahreswechsel an der Silvesterkirche 2019
Nächster ArtikelFeuerwehr musste Weihnachten Ölspur beseitigen
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here