Barbara Ossyra und Landrat Gerd Wiesmann

Barbara Ossyra sprach mit Landrat Gerd Wiesmann über die wirtschaftliche Situation im Kreis

Die neue Leiterin der Agentur für Arbeit Coesfeld, Barbara Ossyra, hat jetzt dem Kreis Borken einen Antrittsbesuch abgestattet. Landrat Gerd Wiesmann begrüßte die Juristin im Kreishaus und nutzte ihr Gastspiel zum Gedankenaustausch über die Zusammenarbeit von Kreis und Arbeitsagentur. Barbara Ossyra ist Nachfolgerin von Siegfried Leschniok, der in den Ruhestand getreten ist.
Themen des Gesprächs waren unter anderem die wirtschaftliche Situation im Kreis Borken und die Betreuung Langzeitarbeitsloser durch den „Service-Punkt ARBEIT für den Kreis Borken“. „Die Folgen der Wirtschaftskrise sind auch bei uns im Westmünsterland spürbar und werden uns noch länger beschäftigen“, betonte Wiesmann. Gemeinsames Ziel von Arbeitsagentur und Kreis sei es, Menschen nach dem Verlust ihres Arbeitsplatzes möglichst schnell neue Perspektiven zu eröffnen.
Landrat Gerd Wiesmann wünschte Barbara Ossyra für ihre Aufgabe alles Gute. Er sei sicher, dass die gute Zusammenarbeit zwischen Kreis und Arbeitsagentur fortgesetzt werde.

Vorheriger ArtikelHochzeit Schloss Raesfeld 2009 -romantisches Ambiente-
Nächster ArtikelÖffentliche Diskussion um die „Osttangente“ in Rhede:
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here