web
analytics
20.5 C
Raesfeld
Freitag, Mai 20, 2022
spot_img
StartRaesfeldNeue Baugrundstücke auf dem ehemaligen Kasernengelände in Erle

Neue Baugrundstücke auf dem ehemaligen Kasernengelände in Erle

Der Bauausschuss tagte am Montagabend und die Ratsmitgliedern stimmten dem Entwurf des Bebauungsplanes ER 19 Holten/Heideweg vom 8. Mai 2013 zu.

Insgesamt sind auf dem 1,8 Hektar großen Kasernengelände, 1,36 Hektar für 22 Grundstücke von je 500 qm geplant. 30 Wohneinheiten können in Form von Doppelhaushälften oder frei stehenden Häuser entstehen.

26113Bebauungsplan Holten
Bebauungsplan Holten (Gemeinde Raesfeld)

Der Planungsausschuss hatte bereits in seiner Sitzung am 8. November 2010 den Bebauungsplan ER 19 des Grundstückes, ehemaliges Kasernengelände, aufgestellt.

Im Zuge der Planung allerdings und mit der Erarbeitung des Bebauungsplanes von BüroWolters wurde im Zuge der Planungen deutlich, dass auf Grund der örtlichen Gegebenheiten mehrere Gutachten erstellt werden mussten.Kaserne

Insbesondere waren hier artenschutzrechliche Gutachten zum Vorkommen geschützter Brutvögel und von Fledermausvorkommen zu erstellen, wodurch sich der zeitliche Ablauf der Planung erheblich verzögerte.

Gestartet soll, wenn alles gut geht, im nächsten Jahr. Die Grundstückspreis belaufen sich fast alle auf 77 Euro und sollen nach dem Einheimischen-Modell an Raesfelder verkauft werden.

 

 

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kirchgemeinde stellt Antrag auf Zuschuss für die Friedhofspflege

Kirchengemeinde St. Martin Raesfeld reicht Antrag für die Mitfinanzierung der Grünpflegekosten sowie für die...

„Jobcenter im Kreis Borken“ für gemeldeten Kriegsflüchtlinge

Ab 1. Juni 2022 betreut das „Jobcenter im Kreis Borken“ die im Kreisgebiet gemeldeten...