Naturspielecke macht Schule – Schulfest in der Alexanderschule Raesfeld

Die Schülerinnen und Schüler der Alexanderschule hatten am Freitagnachmittag bei ihrem Schulfest Grund zu doppelter Freude. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und lockte viele Besucher an. Hinzu kam die offizielle Eröffnung der neuen Natur-Spiel-Ecke auf dem Schulhof. Ein Projekt, was vom Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland mit 50 Prozent der Nettokosten gefördert wurde.
Das Projekt, Schulhöfe in Schulen naturnäher zu gestalten, soll mehr Anreize zum Spielen in den Pausen schaffen.

Der Rotary Club Issel-Lippe wird die Naturspielecke mit einem neuen Spielgeräte zukünftig berreichen. Sehr zur Freude von Andreas Grotendorst li. und stellv. Bürgermeister Hans Dieter Stroethmann. Foto v. .li.: Andreas Grotendorst, Schulleiter Matthias Stroetmann, sowie die Rotarier Klaus Friedrich und Rüdiger Schmidt Präsident sowie Hans Dieter Strothmann.
Der Rotary Club Issel-Lippe wird die Naturspielecke mit einem neuen Spielgeräte zukünftig berreichen. Sehr zur Freude von Andreas Grotendorst li. und stellv. Bürgermeister Hans Dieter Stroethmann. Foto v. .li.: Andreas Grotendorst, Schulleiter Matthias Stroetmann, sowie die Rotarier Klaus Friedrich und Rüdiger Schmidt Präsident sowie Hans Dieter Strothmann.

Die Alexanderschule ist damit der dritte Standort, neben der Silvesterschule in Erle und dem Naturspielspielplatz im Tiergarten, wo es diese einmalige Bewegungsecke gibt. „Ich hoffe, dass es auch zukünftig weiter kopiert wird und viele weitere Spenden kommen, um noch mehr Spielgeräte zu installieren“, sagte Grotendorst bei der Eröffnung.

Anreize zum Spielen

Zwei neue Spender hat Grotendorst für das Projekt bereits gefunden. Das Ortsmarkting Raesfeld (OMR) sowie der Rotary Club Lippe-Issel werden das Projekt mit einem weiteren Spielgeräte finanziell unterstützen.
„Über die kurzfristige Zusage der Rotarier sowie des OMR freue ich mich besonders“, so Bürgermeister Andreas Grotendorst. Das Geld, das der Rotary Club für ein Spielgerät hier investieren wird, stammt aus der letzten Versteigerungsaktion 2013 beim „Adventsmarkt“ am Schloss Raesfeld.

Schulfest Alexanderschule 2015 (14)

Vertrauensvolle Zusammenarbeit

Neu auf dem Schulhof der Alexanderschule ist seit kurzem die Fußballecke mit fest in den Boden verankerten Fußballtore. Eine Initiative des Fördervereins und der Gemeinde Raesfeld. „Ich bin nun seit fünf Jahren hier an der Schule die Zusammenarbeit mit dem Förderverein klappt hervorragend. Ich kann mich die Eltern blind verlassen“, so Schulleiter Matthias Stroetmann, der sich darüber freut, dass die Bewegungsecke von seinen Schülern gut angenommen wird. „Sobald die große Pause beginnt starten die jüngeren Schüler in den Bewegungsbereich und bin sehr froh darüber“.

Der Menschenkicker lud zum Wettkamp ein
Der Menschenkicker lud zum Wettkamp ein

Viele Aktionsstände
Buntes Treiben herrschte an diesem Tag auch an den vielen weiteren Aktionsständen wie Menschen-Kicker, Fußballturnier, an den Spielaktionen, bei den Gesangs- und Tanzaufführungen sowie in der Kaffee und Kuchenecke.

Vorheriger ArtikelSommer, Sonne, Hutdesign – neuste Hutkreationen im Gutladen Böckenhoff
Nächster ArtikelJugendausschuss-Sitzung des Sportvereins Eintracht Erle
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein