13 Fragen an Leute im Fokus – Heute: Judith Kolschen

Leute im Fokus stellt diejenigen in den Mittelpunkt, die unsere kleine Welt bewegen – im Ehrenamt, in der Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur, Vereinen und …

Eine Serie, die 2011 gestartet ist und nun im Rahmen von zehn Jahre Heimatreport wieder neu aufgelegt wird.

Judith Kolschen Tod gehört zum Leben
Die Erlerin  setzt sich für Gleichberechtigung im Erler Schützenverein ein. Sie ist Hospizkoordinatorin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Trauerrednerin und sagt: Der Tod gehört zum Leben dazu.

13 Fragen

1. Welche Eigenart gefällt Ihnen an sich besonders?
Meine Lust, mich weiter zu entwickeln, Neues zu entdecken.

2. Verraten Sie uns Ihr Lieblingszitat?
„Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.“ Marie von Ebner-Eschenbach

3. Welche Redensart, welchen Satz hassen Sie am meisten?
…weil wir das schon immer so gemacht haben.

4. Worüber können Sie laut lachen?
Über Vieles, zum Glück auch manchmal über mich selbst.

5. Was würden Sie niemals tun?
Hmm, never say never, aber ich glaube, zum Mond fliegen – was soll ich da?

6. Was gibt es in Ihrem Leben, worauf Sie besonders stolz sind?
Meine Kinder.

7. Welchen Traum, welche Vision würden Sie gerne verwirklichen?
Ein großes, gemütliches Haus mit Garten als Bestatterin und Trauerbegleiterin führen, wo gutes, individuelles Abschied nehmen und Trauern möglich ist, auch Trauergruppen, Seminare und kreative Projekte.

8. Welches weltweite Projekt würden Sie, wenn Sie Politiker/in wären in Angriff nehmen?
Etwas für Demokratie, Pressefreiheit und Gleichberechtigung tun. Oder vielleicht doch erstmal etwas für einen Präsidentenwechsel in Amerika…

9. Drei Bücher die es wert sind hier erwähnt zu werden!
„Die Raupe Nimmersatt“, „Ente, Tod und Tulpe“, „Ophelias Schattentheater“. Kinderbücher finde ich manchmal besser als jede komplizierte Erwachsenenlektüre.

10. In welche Rolle würden Sie gerne einmal schlüpfen?
Buddhistischer Mönch. (Oder Präsidentin von Amerika, nur mal kurz zum Antesten, würde ja auch Punkt 8 bewegen).

11. Was schätzen Sie an anderen Menschen besonders?
Ehrlichkeit und Humor.

12. Was sind Sie auf keinen Fall?
Pedantisch oder hart.

13. Eine grundsätzliche Aussage zum Thema Fußball.
Zu viel Geld im Spiel, Volleyball gefällt mir besser. Wieso eigentlich Fußball als letzte Frage?

Vorheriger ArtikelUnter Druck gesetzt – Anrufer forderte Zahlung
Nächster ArtikelRaesfeld – Über Kreisverkehr geflogen 
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here