Blasorchester Erler Jäger: Mit Kreativität gegen die Langeweile – Wöchentliche Challenge

(pd). Momentan ist das alltägliche Leben sehr eingeschränkt; Mannschaften trainieren nicht mehr, viele Läden sind geschlossen, und auch der Stammtisch muss digital stattfinden.

Erler Jäger Challange Coronakrise

Auch das Blasorchester Erler Jäger ist von den aktuellen Maßnahmen betroffen, denn auch sie mussten Mitte März ihren Probenbetrieb vorerst einstellen. Eine Maßnahme, die sein muss, da sind sich alle einig. Aber schön ist es trotzdem nicht.

Um diese Zeit etwas zu überbrücken, haben die Erler Jäger sich etwas einfallen lassen: wöchentliche Challenges. Jeden Donnerstag bekommen die Musiker eine Aufgabe gestellt, für die sie eine Woche Zeit haben.

Mittwochs um 19 Uhr, wenn normalerweise die Probe beginnt, ist Abgabeschluss und das Ergebnis eines Jeden wird als Foto in die WhatsApp-Gruppe geschickt.

Erler Jäger Challange Coronakrise

Belustigung für die Haustiere

Die erste Challenge bestand darin, sein Instrument kreativ in Szene zu setzen und abzulichten. Eifrig machten sich alle ans Werk, und die Ergebnisse sprechen für sich! Instrumente funktionieren anscheinend nicht nur in einem Konzertsaal, sondern auch als Unterstützung beim Homeoffice, als Klopapierspender, oder auch als Belustigung für die Haustiere.

Erler Jäger Challange Coronakrise

Die Ergebnisse wurden auf den Social Media Seiten des Orchesters veröffentlicht, und nach längerer Beratungszeit konnte ein Bild als Gewinner gekürt werden: Das posaunespielende Rind. Wie viel Futter da wohl als Bestechung herhalten musste, bis das Tier perfekt positioniert war?

Durch die große positive Resonanz seitens der Musiker folgte direkt die zweite Aufgabe. Die bleibt zum jetzigen Zeitpunkt noch geheim, aber man kann auf die Ergebnisse der nächsten Woche gespannt sein, die natürlich wieder auf Social Media erscheinen werden.

Foto: Erler Jäger

Vorheriger ArtikelKolpingfamilie Erle Veranstaltungen fallen aus
Nächster ArtikelAchtung bei der Einreise nach Deutschland
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here