Großformatig, abstrakt und in Acryl, mit Farben von kräftig Rot bis Pastell.

Die Künstlerin Jutta Reidenbach aus Erle sagt: Ich kann auch „klein“. Das sei aber eher selten.

Seit 2004 ist Jutta Reidenbach freischaffende Künstlerin. Bis vor zwei Jahren lebte sie noch in Düsseldorf und hatte dort in den vergangenen Jahren auch so einige Kunstausstellungen. Bedingt durch den Umzug nach Erle und Corona sei es in den letzten Monaten, besonders was Ausstellungen anbelangt, ruhiger um sie geworden. Umso mehr freute sich die Malerin, dass sie beim Heimatshoppen im September erstmalig auch in Erle ihre großflächigen Bilder dem Publikum präsentieren konnte. „Für mich war das ein großer Erfolg und ich freue mich im Nachgang darüber, dass ich dazu die Gelegenheit bekam“.

Jutta-Reidenbach-aus-Erle

Die Bilder von Jutta Reidenbach sind abstrakte Acrylbilder. Teilweise fertigt sie diese auch als Auftragsarbeit an. Allein in Erle habe sie in den letzten Monaten schon 15 Auftragsbilder angenommen und gemalt, darunter auch das Schloss Raesfeld. Sie bevorzugt gegenständlich Motive in Spachteltechnik. Diese seien aber immer noch erkennbar.

Spachteltechnik

Gemalt habe sie schon als Kind immer gerne. So sei auch später die Malerei für Reidenbach immer von großem Interesse gewesen. Sich intensiv damit auseinandergesetzt und vier Jahre einen Kunstunterricht besucht habe sie sich ab 2004 und in Düsseldorf. „Zuerst fing ich an, auf Papier zu malen, unter anderem auch mit Aquarell. Später wechselte ich dann zur Spachteltechnik mit verschiedenen Materialen und der abstrakten Malerei “, erzählt die Erlerin. Lieblingsmotive gebe es nicht. „Inspiriert werde ich immer durch die Umwelt. Wenn ich schöne Farben oder Motive sehe, dann versuche ich diese auf die Leinwand zu bringen“.

Aktuell arbeitet Reidenbach immer dienstags und donnerstags in einem Schermbecker Atelier auf der Mittelstraße. Von 10 bis 12 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, sich weitere Bilder in der Ausstellung anschauen.

Jutta-Reidenbach-Heimatshoppen-Erle
Fotos: Petra Bosse
Vorheriger ArtikelHans Brune bleibt Vorsitzender des Raesfelder Heimatvereins
Nächster ArtikelVogelwelt – Lio Nienhaus aus Erle liebt die Naturfotografie
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here