AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
15.9 C
Raesfeld
Montag, Juli 22, 2024
AnzeigeVolksbank Raesfeld und Erle eG
StartKreis BorkenKreis Borken: Kinder und Jugendliche mit 4,3 Millionen Euro gefördert

Kreis Borken: Kinder und Jugendliche mit 4,3 Millionen Euro gefördert

Veröffentlicht am

Bildungs- und Teilhabepaket bietet Perspektiven

Mit 4,3 Millionen Euro wurden Kinder und Jugendliche gefördert „Bildungs- und Teilhabepaket“ bietet Perspektiven Kreis Borken. Dies entspricht einem Anstieg um 9,2 Prozent oder 984 Kinder und Jugendliche im Vergleich zum Vorjahr.

In-Artikel Anzeige
Anzeige
Anzeige

4,3 Millionen Euro Unterstützungsleistungen

Insgesamt wurden ihnen Unterstützungsleistungen in Höhe von 4,3 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Zu den Leistungen gehören gemeinschaftliche Verpflegung, Lernförderung, Erstattung von Schul- und Kitafahrten sowie die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben, zum Beispiel durch Sportvereine und Musikschulen. Museumsbesuche, Freizeitaktivitäten und andere kulturelle Bildungsangebote sind ebenfalls Bestandteil des Bildungs- und Teilhabepakets.

Gelder für Klassenfahrten, Sport- und Freizeitangebote

Die Ausgaben für diese Unterstützungsleistungen stiegen im Jahr 2022 um 39,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Es wurden vermehrt Gelder für Klassenfahrten, Schulausflüge sowie Sport- und Freizeitangebote genutzt. Dies ist auf die Lockerung der Corona-Beschränkungen zurückzuführen“, erläutern Landrat Dr. Kai Zwicker und Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster in seiner Funktion als Sozialdezernent. Das Jobcenter bewilligte beispielsweise Anträge auf Klassenfahrten und Ausflüge für 3.534 Kinder und Jugendliche, im Vergleich zu 1.734 im Jahr 2021.

Mittagsverpflegung

„Die meisten Kinder und Jugendlichen erhielten Geld für Schulbedarf, insgesamt 8.740″, erklärt Karin Ostendorff, Fachbereichsleiterin Soziales des Kreises Borken. Des Weiteren wurden 6.516 Kinder und Jugendliche mit Mittagsverpflegung unterstützt und 464 Schüler erhielten Nachhilfeangebote. „Je mehr Leistungen in Anspruch genommen werden, desto höher sind natürlich auch die Ausgaben“, erklärt Dr. Ansgar Hörster. Das Jobcenter gab im vergangenen Jahr 1,2 Millionen Euro mehr für Bildungs- und Teilhabeleistungen aus als 2021.

Am Rande der Gesellschaft

„Das Bildungs- und Teilhabepaket soll Kindern und Jugendlichen aus finanziell schwächer gestellten Familien bessere Bildungs- und Zukunftschancen bieten“, sagt Dr. Kai Zwicker. Kinder, die aufgrund ihrer finanziellen Situation anders am Rande der Gesellschaft stehen würden, profitieren davon. Dank gezielter Förderung können sie aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, wodurch das Leistungspaket zu mehr Chancengerechtigkeit beiträgt.

Das Bildungs- und Teilhabepaket unterstützt und fördert im Allgemeinen Kinder und Jugendliche, deren Eltern Bürgergeld, Sozialhilfe, Asylbewerberleistungen, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen.

LETZTE BEITRÄGE

Radarkontrollen im Kreis Borken – Achtung Blitze

Überhöhte Geschwindigkeit zählt nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen. Zur Bekämpfung und Verhinderung der Hauptunfallursache Geschwindigkeit führt die Polizei im gesamten Kreisgebiet...

Schwerer Unfall in Overbeck – Rettungshubschrauber im Einsatz

Am Sonntag 21.7.) gegen 19 Uhr verunglückten eine 74-jährige E-Bike-Fahrerin und ein 77-jähriger Fahrer aus Raesfeld in Overbeck auf dem Weg „Zur Waldheide/Ecke Fuhlenbeeck“. Die...

Raesfeld: 30 Jahre schuldenfrei – Pro-Kopf-Verschuldung im Vergleich zu anderen Kommunen

Die Gemeinde Raesfeld ist seit 30 Jahren schuldenfrei und hebt sich damit deutlich von anderen Kommunen im Kreis Borken ab. Im Vergleich zu anderen Gemeinden...

Freundschaftsfahrt von Wehl nach Raesfeld: Eine gelungene Partnerschaftsaktivität

Radtour stärkt die über 40-jährige Partnerschaft zwischen Wehl und Raesfeld Eine Gruppe von rund 20 Wehlerinnen und Wehlern radelte am vergangenem Wochenende (14.6.) mit E-Bikes von...

Klick mich

Werbung