Richtfest am Jugendhaus in Raesfeld
Richtfest am Jugendhaus in Raesfeld

Rund 28 Mädchen und Jungen konnten für einige Tage in die Rolle eines Handwerkers schlüpfen. Am Jugendhaus in Raesfeld bauten die Kinder der OGS der Sebastian Grundschule kleine Holzhütten, die sie dann am letzten Tag gebührend mit Bratwürsten und Kuchen einweihten.

Keine Selbstbedienung... am Kios
Keine Selbstbedienung… am Kiosk

Drei Wochen lang wurde hier fleißig geplant, gehämmert und gesägt. „Die Kinder waren bei dem Bauprojekt so sehr bei der Sache, dass sie öfter kommen wollten, als ihre Eltern eingeplant hatten“, so Pamela Krüger, die gemeinsam mit Petra Menk, Tanja Voogt, Annika Schwarz, Inge Kloth und Marita Kock das dreiwöchige Bauprojekt begleitete. Im Rahmen des Ferienprogramms und gemeinsam mit dem Jugendhaus entstand binnen kurzer Zeit ein kleines und lustiges Hüttendorf. „Das Projekt ist so angenommen worden, dass wir es auf alle Fälle wiederholen werden“, sagt Krüger.

OGS Raesfeld Jugendhaus
Selbstgebaut und zusammengehämmert haben die Mädchen und Jugend diese Holzhütte

Bevor es aber so richtig zur Sache ging, gab es für alle Handwerker einen Einführungskurs im Umgang mit Säge, Hammer und Nägel. Mit eingebunden in dieses Bauprojekt waren auch sechs angehende Erstklässler. „Hier konnten sich die angehenden Grundschüler ein wenig mit den anderen Kindern vertraut machen, bevor es dann am so richtig schulmäßig los geht“, so Pamela Krüger.

Vorheriger ArtikelHeimatreport.TV – Musiklandschaft Westfalen 2014
Nächster ArtikelTagestour zum Kölner Dom mit dem Orgelbauverein
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here