Erbsen, Bohnen, Kartoffeln, Erdbeeren, Radieschen, Möhren und vieles mehr an gesundem Gemüse und Obst, ernteten die sechs Grundschüler der Garten AG, bevor es in die Ferien ging.

Dass ein kleiner Garten soviel an essbaren Gemüse her gibt, liegt nicht alleine nur am Wetter. Der kleine Bauerngarten ist eine Co-Operationsgemeinschaft zwischen Schule und Heimatverein. Ingrid Horstmann, Grundschullehrerin a. D. und Leiterin der Garten AG führt ihre Kinder schon seit Jahren liebvoll, anschaulich und kindgerecht in die Welt der Natur ein.

Leckere und süße Früchte ernteten die Kinder mit Ingrid Horstmann hinter dem Heimathaus in Erle
Leckere und süße Früchte ernteten die Kinder mit Ingrid Horstmann hinter dem Heimathaus in Erle

 Mit viel Sorgfalt wird besonders jetzt in der Sommerzeit darauf geachtet, dass die Blumen und auch die Gemüsebeete reichlich Wasser haben. Die liebevoll gestalteten Beete sind nicht den „chemischen Werken“ angegliedert, so dass auch unterschiedliche Insekten hier im Bauerngarten eine Daseinsberechtigung haben. Für eine optimale Übernachtung sorgt das Insektenhotel am Gartenhaus. Wenn sich hier mal nicht willkommende Gemüse- oder Kräuterfresser unbeliebt bemerkbar machen, dann bekommen sie eine Dusche mit der allzu bekannten Brennnessellauge.
Gut zuhören wenn Oma Ingrid was erzählt.

Alles hier in diesem kleinen Bauerngarten hat seine „natürliche“ Ordnung und so ist es kein Wunder, dass seit Jahren hier alles so toll wächst und gedeiht. Gleich neben den herrlichen Stockrosen ranken sich harmonisch die Wicken. Zwischen Erbsen und Himbeersträuchern wachsen bunte Blumen, stilecht und sich den besten Platz im Garten ausgesucht, haben die Ableger der ehrwürdigen Femeiche.

Klein aber fein, und wenn Oma Ingrid sagt, die kann ich essen, dann wird das auch stimmen!
Klein aber fein, und wenn Oma Ingrid sagt, die Möhren kann ich essen, dann wird das auch stimmen!
Vorheriger ArtikelRaesfeld – Unfallflucht
Nächster ArtikelArchitekten und Ingenieure befassen sich mit neuer Energiesparverordnung
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here