Aktivitäten des Fördervereins St. Michael in Raesfeld nehmen wieder Fahrt auf – Spende für eine neue Überdachung

Raesfeld (pd). Erfolg für den Förderverein St. Michael und wieder ein Schritt in Richtung der neuen Überdachung für die Kita: Trotz coronabedingten Ausfalls der für das erste Halbjahr 2020 geplanten Aktivitäten und Aktionen ging eine Spende von EUR 1.500 auf dem Konto ein.
 
Dies ist der guten Kooperation mit den proWIN Vertrieblerinnen Maria Overkämping und Daniela Sophie Evers zu verdanken, die sich im Rahmen des diesjährigen Charity-Wettbewerbs des Unternehmens für die dringenden Belange der Kita gemeinsam stark gemacht hatten. So konnten die beiden Damen die Prüfungskommission der proWIN GmbH von dem geplanten Projekt Überdachung überzeugen und die durch Erreichen ihrer Umsatzziele generierten Spenden der Raesfelder Kita zuführen.

Förderverein-St-Michael-Raesfeld
„Wir wollen nicht mehr im Regen stehen“ – Erzieherinnen und Eltern der Kita mit den ProWIN Spenderinnen. Foto: privat

Es entspreche seit 25 Jahren der Philosophie des Vertriebsteams der proWIN GmbH, sämtliche Aktivitäten an karikative Zwecke wie insbesondere Kinderhilfsprojekte, Natur-, Umwelt- und Artenschutz zu knüpfen.
 
Die Zusammenarbeit des Fördervereins mit dem kirchlichen Träger zur baldigen Realisierung der Baumaßnahmen lag einige Monate auf Eis – nun soll die verlorene Zeit schnellstmöglich aufgeholt werden. „Wir sind bereit und haben die Zeit nicht verschlafen“, heißt es aus Vereinskreisen. Konzepte für eine coronagerechte Umsetzung einiger Projekte wurden mittlerweile erarbeitet. Nun gilt es, auch den zielgerichteten Austausch mit der Kirche wieder zu intensivieren.
 
Über tatkräftige Unterstützung aus der Bevölkerung freut sich der Verein in dieser Sache auch weiterhin.

Das Portal www.gut-fuer-das-westmuensterland.de/projects/75332 bleibt freigeschaltet, denn noch immer fehlen rund 4.000 Euro. Ein Dutzend Spender hat sich bereits engagiert, und jedem einzelnen dankt der Förderverein auch im Namen der Kinder ausdrücklich – jeder noch so kleine Schritt geht in die richtige Richtung.

Vorheriger ArtikelKommunalwahl in „leichter Sprache“ – Broschüre klärt auf
Nächster ArtikelPresbytereinführung in Raesfeld
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here