Theaterverein Raesfeld verwandelt Bühne in Fitness-Studio

Kilokiller in Raesfeld – Proben und Bühnenaufbau laufen auf Hochtouren

Die Proben, der Bühnenaufbau…. der Theaterverein Raesfeld hat derzeit viel um die Ohren. Nach Meinung einiger Akteure ist das aber noch lange nicht alles: „Wie hebt völle mehr ümme Hüfte as ümme Ohrne! Und dat mutt wech!“

Welche sportlichen oder auch unsportlichen Mittel dazu führen, dass im Fitness-Studio „Kilokiller“ das Chaos ausbricht, kann man am Sonntag, 14. Januar 2018, um 15.30 Uhr im Forum der St. Sebastianschule bei Kaffee und Kuchen miterleben.

Termine

Weitere Termine sind am Samstag, 20. Januar 2018, um 19.30 Uhr sowie Sonntag, 21. Januar 2018 und Sonntag, 28. Januar 2018, um jeweils 17 Uhr. Hier bietet das Catering-Team neben kalten Getränken kleine Snacks an.

Karten für die Vorstellungen sind im Vorverkauf bei Schreibwarengeschäft Spangemacher für 7 EUR erhältlich.
Alle Daten sowie Informationen zu den Vorstellungen in Ramsdorf und Reken findet man im Netz unter www.theaterverein-raesfeld.de.

Vorheriger ArtikelFun Generation – Farbenreiches Spektakel für die Kinderkrebshilfe
Nächster ArtikelMit individuellen Angeboten ins Berufsleben starten
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein