„Hallo Herr Heursen. Ich habe drei Tore geschossen“, verkündete jetzt lautstark ein Grundschüler – nicht ohne stolz. Er gehörte zu den Dritt- und Viertklässlern, die für den guten Zweck kickten.

Silvesterschule ErleEinmal im Jahr findet auf der Wiese der Silvestergrundschule eine Benefiz-Fußballmeisterschaft der dritten und vierten Klassen statt. Dabei wird gekämpft, gelaufen, geschrien und angefeuert, als ginge es um den Europa-Pokal.

Mädchenmannschaft
Mädchenmannschaft die Turnschuhe der 4. Klasse gaben alles und hatten viel Spaß

Sechs Jungen- und fünf Mädchenmannschaften mit Namen wie „Die Bolzer“ oder die „FC-Schnarcher“ traten dabei dieses Mal an – hoch motiviert und mit viel Einsatz.

Der ehemalige Grundschullehrer Hans-Jürgen Heursen moderierte das Turnier. Norbert Austerschmidt war als Turnierleiter für den Ablauf zuständig. Eine Aufgabe, die er bereits seit rund 20 Jahren wahrnimmt.

Kicker Silvesterschule Erle

Von Eltern gespendeter Kuchen und Getränke werden dabei an die Gäste verkauft. Bislang war der erzielte Erlös für das „Knister–Schoolprojekt in Indien“ bestimmt. „In diesem Jahr haben wir uns für ein Misereor-Projekt in Burkina Faso entschieden“, berichtete Austerschmidt.

Hans Jürgen Heursen und Austerschmidt
Hans Jürgen Heursen und Norbert Austerschmidt

Seit Ostern sei dies Thema im Religionsunterricht. „Wir unterstützen mit dem Erlös den Aufbau einer Molkerei“, so Austerschmidt. Er hofft, dass auch nach dem Turnier noch Spenden für dieses Projekt eingehen. In den Vorjahren seien stets rund 500 Euro für den guten Zweck zusammenkommen, freut er sich.

Petra Bosse

Kickerturnier Silvesterschule Erle

Vorheriger ArtikelKellertür hält Einbrechern stand
Nächster ArtikelEntspannte Atmosphäre – Angehörigennachmittag in der Tagespflege
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here