Kenn deinen Wert! KAB informiert am 29. Februar in der Borkener Innenstadt.

Borken. Am 29. Februar 2020 startet die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) ihre Kampagne „Für ein christliches Miteinander in der Arbeitswelt!“ am Kornmarkt und am Marktplatz in Borken.

Von 10.00 bis 12.00 Uhr können alle Interessierten mit KAB-Engagierten über die Forderung nach einem höheren Mindestlohn diskutieren.

Mit einer großen Waage macht der Sozialverband darauf aufmerksam, dass der heutige gesetzliche Mindestlohn nicht ausreicht, um ein Leben in finanzieller Absicherung zu führen. „Spätestens, wenn der Rentenbescheid käme, ist klar: Von 9,35 Euro Stundenlohn kann man weder jetzt noch im Alter leben“, sagt Ulrike Klorer, KAB-Regionalsekretärin. Deshalb setzt sich die KAB für eine Erhöhung auf 13,69 Euro ein.

Weitere Straßenaktionen zum Mindestlohn sind an diesem Samstagvormittag (29.02.2020) in Cloppenburg und in Münster geplant.

Um eine starke Stimme in der Arbeitswelt zu bleiben, braucht es Mitglieder. Deshalb macht die KAB an diesem Samstag in Borken aufmerksam auf zentrale Themen der Gerechtigkeit und verknüpft diese mit der Werbung von neuen Mitgliedern.

Weitere Infos: KAB Bezirksverband Borken, Ulrike Klorer, 02594-894200 und www.kab-muenster.de

Symbolfoto: Pixabay

Vorheriger ArtikelKreis Borken – Aktueller Hinweis zum Coronavirus
Nächster ArtikelDeutsch-Niederländische Grafikbörse in Borken
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here