Kartrennen in der Erler Heide

Die Teilnehmer beim diesjährigen Pfingstrennen in der Erler Heide
Die Teilnehmer beim diesjährigen Pfingstrennen in der Erler Heide

Ganz schön flott unterwegs waren auch an diesem Montag wieder die Karts auf der Bahn in der Erler Heide. Die Rundenzeiten der kleinen Flitzer liegen bei zirka 20 Sekunden in der Gogo-Klasse, bei einer durchschnittlichen Spitzengeschwindigkeit von 70 bis 80Km/h, in der Kartklasse liegt die Spitzenzeit pro Runde bei 16,79 Sekunden.

Seit vielen Jahren schon richtet der Erler Motor Club e.V. an vier Tagen im Jahr die jährliche Meisterschaft aus. An diesem Pfingstmontag starteten acht Fahrer in der Reihenfolge, die sie sich wie beim Formel 1 Rennen beim viertelstündigen freien Training erfahren haben.

Auf Startposition “eins” stand der Schermbecker Walter Huhn, der auch in diesem Jahr seinen Titel wieder verteidigen wollte und es am Ende auch geschafft hat.

Den zweiten Platz in der Gogo-Klasse belegte Alois Ebbert, Platz 3 Matthias Schulte-Bocholt und auf den vierten Platz raste Stefan Nachtigall durchs Ziel.

In der Kart-Klasse fuhr die schnellste Zeit Matthias Verrieth, 2. Platz Hartmut Kehring.

Mehr vom Rennen auf >>>klick hier<<<Borio.TV

[nggallery id=732]

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein