Mit dem 296. Schuss um 15.45 holte um 15.45 Uhr Julian Suer den Vogel von der Stange.

Die Königin an seiner Seite ist Carolin Beckmann. Unterstützend zur Seite steht dem Schüzenkönigspaar des Raesfelder Junggesellenschützenvereins das Throngefolge mit Katrin Schmäing und Norbert Möllers sowie Sophie Rosenberger und Jan-Niklas Beyer.

Die Raesfelder Junggesellenschützen
Die Raesfelder Junggesellenschützen haben einen neuen König. Julian Suer holte mit dem 296. Schuss den Vogel von der Stange.

Es war ein spannender Wettbewerb wo es während des Schießmarathons ein Kommen und Gehen von angeblichen Anwärtern war. So war da zum Beispiel Anton Braun. Jetzt oder nie, überlegte Anton, wie er sagte. Er hat sich für das „nächste Jahr“ entschieden und zog sich kurz vor Ende zurück. Ebenfalls fleißig am Gewehr dabei war neben Julian Suer, Robin Klein-Ridder, Milan Hoffmann und Robin Hertog.

Die Raesfelder Junggesellenschützen

Vorab sicherte sich Julian Suer den rechten Flügel und den Schwanz, linker Flügel ging an Dirk Stolbrink, den Kopf und das Zepter holte sich Sebastian Meyering. Dominik Nagel nimmt den Apfel mit nach Hause.

Die Stimmung im Pastors Busch war gut. Zahlreiche Besucher verfolgten den letzten Schießwettbewerb der Saison.

Die Raesfelder Junggesellenschützen

Ein besonderes Ereignis im Vorfeld allerdings drückte die Vorfreude bei den Schützen. Grund: Die aktuelle Schützen Kette blieb, trotz groß angelegter Suche verschwunden. Hoffte Präsident Leonard Suer doch bis zum Schluss, dass diese noch auftaucht, ging sein und der Wunsch aller Raesfelder Junggesellenschützen nicht in Erfüllung.

Die Raesfelder Junggesellenschützen

Ein Scherzbold setzte am Sonntagabend dem schon tragischen Vorfall noch die Krone auf, indem er in einer Anzeige bei eBay Kleinanzeige verlauten ließ, dass die Kette gegen Bier einzulösen sei. Dies allerdings stellte sich am Montag als „schlechter Scherz“ heraus. Die schwere silberne Königskette mit den Plaketten der letzten 25 Könige ist und bleibt verschwunden. „Das Thema ist durch. Traurig, aber es geht weiter“, sagte Präsident Leonard Suer am Montag. Gefeiert wurde am Abend mit einer zünftigen Fete im großen Festzelt am Michael bis in die frühen Morgenstunden.

Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here