Nachdem wir uns hier alle häuslich eingerichtet haben, Unterbringung und Verpflegung sind TOP, mussten alle dem Schlafmangel früh Tribut zollen.

Unsere Unterbringung unter Palmen vermittelt ein leichtes Südsee-Flair.

Einigermaßen erholt ging es heute in die ersten beiden Turnierspiele gegen das deutsche Team aus Rastatter und einer Auswahlmannschaft aus Schaffhausen (spielen höchste C-Jugendliega in der Schweiz).

In dieser tollen Arena wollen wir den begehrten Fairnesspreis gewinnen.

Konnten wir im Spiel gegen die JFV Rastatter noch ganz passabel mithalten, wurden uns gegen Schaffhausen klar die Grenzen aufgezeigt (0:3 und 0:14).

Wenn wir also heute gegen eine Auswahl aus Rotterdam antreten, die wiederum den Schweizern heute mit 5:1 das Nachsehen gaben, wissen wir genau, was auf uns zukommt! Und schon halten wir es mit der olympischen Idee:

„Spaß haben und Dabei Sein ist Alles“

Jürgen Pütz-Bosse

Vorheriger ArtikelWas krabbelt denn da? – Ich bin´s die Kellerassel
Nächster ArtikelBlitzeinschlag in Baumkrone
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here