Schwerpunkt des 2. Tages waren die beiden Spiele gegen die Auswahlmannschaft von JVOZ Rotterdam und gegen den Raststatter JFV. Gegen die starke Auswahl von Rotterdam waren wir zwar Chancenlos und nach relativ kurzer spiel Zeit nur noch ohne Wechselspieler auf dem Platz.

Was war passiert ?

Die überharte Gangart der Rotterdamer dezemierte unser Team in einer sehr unfairen Art und Weise so das die Spieler Angelo und Moritz Ärztlich versorgt werden mussten und nicht mehr weiter spielen konnten.

Gegen den Rastatter JFV gingen zwar beide Spiele mit 0:3 und 0:2 verloren, aber unser JSG-Team spielte auf Augenhöhe und die Partien verliefen fair.

Da auch der Schiedsrichter unseren Jungs nicht den gebotenen Schutz zu kommen lies, ging unser Team von nun an allen Zweikämpfen aus dem Weg. Das Spiel konnte Rotterdam zwar mit 12:0 gewinnen aber der Fairness Preis ist durch dieses auftreten in den Orbit gewandert. Auf ihre Gangart hin angesprochen, äußerten Sie sich dahin gehend, das ihre Spielart für Niederländische Verhältnisse normal wäre.

Die Auswahlmannschaft aus Schaffhausen deckte zwar im ersten Spiel sofort unsere Defizite auf, aber dies mit äußerst fairen Mitteln, sodass man sich morgen gerne im Rückspiel wiedertrifft.

Sicherheit geht vor

Zum Schutz unserer Jungs sagen wir das Rückspiel am morgigen Tag ab. Gott sei Dank stand in den spielen gegen die anderen beiden Teams der Spaß im Vordergrund und es konnten ein paar neue Freundschaften geknüpft werden. Alle unsere Jungs ließen den Tag mit einem lockeren Vollyball Spiel ausklingen. Es wird weiter berichtet Michael und Jürgen.

Leider können wir unsere Nachbarn aus den Niederlanden nicht in guter Erinnerung behalten, dafür war ihre Gangart, unseren Lieblingssport zu interpretieren, einfach nicht geeignet.
Vorheriger ArtikelReinigungskraft auf 450,-€ Basis gesucht
Nächster ArtikelMotorradfahrer mit 158 km/h in Erle erwischt
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here