Das letzte Meisterschaftsspiel

Im letzten Meisterschaftsspiel der Saison musste unsere C2 in Rhade antreten. Auf dem neuen Kunstrasen des Sportparks Risthaus sprühten unsere Jungs nur so vor Spielfreude. Schon nach 5 Minuten schob Luke Willemsen den Ball, nach einer mustergültigen Ecke von Linus Grotendorst, zum 1:0 ins Lembecker/Rhader Gehäuse für seine Farben ein.

Die JSG Raesfeld-Erle C2

Die Pocke lief wie am Schnürchen durch unsere JSG-Reihen. Lembeck/Rhade fand einfach nicht statt und war mit dem 0:5 bis zur Pause noch gut bedient! Dabei erzielte Torjäger Luke Willemsen mit seinem 2. Treffer sein letztes Tor für unsere JSG. Er wird in der nächsten Saison für den SV Schermbeck auflaufen. Auch nach der Halbzeitpause ließ unser Team nicht nach.

Hohes Pressing brachte weiterhin viel Ballbesitz mit einer satten Häufung von Einschussmöglichkeiten. Mark Venhoff, der demnächst mit Stefan Borgs in der B-Jugend aufschlägt, war in seinem Torhunger erst zu bremsen, als er ausgewechselt wurde. Bis dahin hatte er bereits 6 mal beim Gegner eingenetzt.

Die übrigen Tore für Raesfeld/ Erle erzielten, Angelo Perivolaris, Stefan Borgs, Jan Taubeneck und Linus Elvermann. Lembeck/Rhade kam ebenfalls noch zu zwei Toren, da unsere Jungs, einmal im Torrausch, quasi ohne Abwehr spielten.

Das Endergebnis von 2:12 spricht für sich. In der Meisterschaft bedeutet das Platz 2, mit einem Pünktchen Abstand zum Titelträger Velen 2. Ein schöner Erfolg für unsere Jungs, den wohl keiner vor Saisonbeginn auf dem Schirm hatte!

Saisonabschlussfeier der C2

Nach jeder Spielsaison gab es bisher eine Abschlussfeier. Wenn man dann auch noch unerwartet erfolgreich war, und die Mannschaftskasse gut gefüllt ist, kann man es ja mal so richtig krachen lassen.

Unsere Jungs verstanden darunter, pöhlen, bis der Arzt kommt. Was in der F-Jugend sicherlich angemessen und zu erwarten ist, war unserer C2 ein willkommener Anlass dem Trainer mal zu zeigen, dass man auch in dieser Alterskategorie noch 5 Stunden hinter dem Ball herlaufen kann, wenn man es selber will! Im Zeitabschnitt von 15.00 h bis 22.00 h wurde tatsächlich 5 Stunden hinter dem kleinen Runden hergehetzt, als gäbe es kein Morgen mehr.

Bei jeder Ankündigung einer entsprechenden Trainingseinheit, hätte ich wohl alleine auf dem Platz gestanden. Aber so ist das mal mit unseren Jungs, sie wollen selber entscheiden! Für alle eingeladenen Eltern und Fans war es ein geruhsamer und entspannter Nachmittag und Abend. Aufgrund des Kassenstandes musste niemand einen Salat, Häppchen oder andere Leckereien anfertigen.

Catering war angesagt. Trotzdem ließ es sich Co-Trainer Michael Oesterbeck zur vorgerückten Stunde nicht nehmen, seiner Lieblingsbeschäftigung nachzugehen. Er schmiss am Abend noch den Grill an und sorgte somit dafür, dass wir, ca. 30-40 Bundestrainer (die WM hatte gerade begonnen), noch mehr Hüftgold tanken konnten, was natürlich in ausreichendem Masse nur mit dem Verzehr diverser Kaltschalen gelang.

Alles in Allem war es ein gelungener schöner Tag. Wir waren in angenehmer Weise geschafft vom Essen, Trinken und Quatschen, und die Jungs deutlich mehr vom Fußballspielen!

Die neue Saison kann kommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here