Instrumentenkarussell bei den Erler Jägern

Nach zwei Jahren Pause lädt das Blasorchester Erler Jäger wieder zum Instrumentenkarussell ein

Am Sonntag, den 22. Mai 2022 zwischen 10 und 13 Uhr kann jeder Musikinteressierte, oder diejenigen, die es noch werden wollen, in die Pausenhalle der Silvesterschule Erle kommen und sich durch die Instrumente testen und von der Musik und dem Spaß am gemeinsamen Musizieren mitreißen lassen.

Hier kann jeder sein Lieblingsinstrument ausprobieren. Die Unentschlossenen können sich auch einfach durch alle Instrumente durchprobieren, bis man eins gefunden hat. Neben den Musikern und dem Vorstand des Orchesters stehen auch Lehrer der verschiedenen Instrumentengruppen bereit, um den Interessierten den richtigen Umgang mit den Instrumenten zu erklären.

Erler-Jäger

Richtiger Ansprechpartner vor Ort

Für jede Frage gibt es den richtigen Ansprechpartner vor Ort: „Wie läuft das ab, wenn ich mich für ein Instrument entschieden habe?“ Dazu steht unsere Schüler-Koordinatorin bereit und erklärt den genaueren Ablauf. „Wann komme ich in welches Orchester?“ Diese Frage kann unser musikalischer Leiter am besten beantworten. „Wie ist das Vereinsleben? Muss das Instrument immer mit dabei sein?“ Da fragt man am besten die Musiker selbst, die wissen das am besten. Sämtliche Sorgen und Zweifel werden hier aus dem Weg geräumt.

Wer an dem Sonntag noch nichts vorhat, oder einfach neugierig ist, ist herzlich in die Pausenhalle der Silvesterschule zu kommen. Das Blasorchester Erler Jäger freut sich auf alle, die kommen!

Vorheriger ArtikelFunke Medical GmbH erweitert ihr klimafreundliches Portfolio für Endverbraucher
Nächster ArtikelBello Hundemesse startet auf Leopold
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein