Mehrere Verleihstationen im Kreis Borken Unterstützung durch die Aktion Mensch

Kreis Borken (drk-press). Einen weiteren Beitrag zu mehr Barrierefreiheit und Mobilität im Alltag wird das Rote Kreuz im Kreis Borken in Zukunft mit dem Einsatz und Verleihen von mobilen Rampen leisten. Diese mobil nutzbaren und leichten Aluminium-Rampen konnten durch die Unterstützung von der Wohlfahrtsorganisation Aktion Mensch angeschafft werden.

Die Rampen sind mit wenigen Handgriffen aufgebaut, platzsparend verstaut und können somit ohne weiteres zum jeweiligen Einsatzort mitgenommen und individuell genutzt werden. Kleinere Hindernisse wie Treppenstufen oder Bürgersteinkanten können hiermit mühelos überwunden werden, berichtet der DRK-Pressedienst.

Mobile Rampen – das Rote Kreuz verleiht sie für Menschen mit Behinderung. Fachleiter Ralf Brüchmann: „Sie sind leicht und vielfältig einsetzbar.“ Foto: DRK/and

Fachleiter Ralf Brüchmann erklärt: „Nach wie vor existieren noch viele Hindernisse für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Die mobilen Rampen ermöglichen einen kurzfristigen und unkomplizierten Zugang und können dank ihres leichten Gewichtes auch gut mit in den Urlaub, auf Klassenfahrt oder zu Ausflügen genommen werden“.

Von den mobilen Rampen profitieren laut Rotem Kreuz nicht nur Rollstuhlfahrer, sondern auch Eltern mit Kinderwagen und Menschen mit Rollatoren. Sie können gegen einen Beitrag von 20 Euro pro Woche an unterschiedlichen Standtorten im Kreis Borken ausgeliehen werden.

Für Bürger oder Einrichtungen des gesamten Stadtgebietes Borken kann ein Verleih über die von Aktion Mensch geförderte Koordinierungsstelle „Inklusives Borken“ gewährleistet werden – kostenfrei. Einige der Rampen werden bereits beim Roten Kreuz und seinen vielfältigen Angeboten und mobilen Diensten genutzt, so vom Familienunterstützenden Dienst (FuD) oder in der Schulbegleitung.

An folgenden Standorten des Roten Kreuzes können die Rampen ausgeliehen werden:

• Koordinierungsstelle „Inklusives Borken“/Integrations- und Therapiezentrum, Röntgenstraße 6, Borken, Telefon 02861/8029-211;

• DRK-Kita „Stöberland“, Knufstraße 2, Bocholt, Telefon 02871/186665;

• DRK-Kita „Kinderladen Kunterbunt“, Schiefe Straße 50, Gronau, Telefon 02562/6984;

• DRK-Kita „Prinz Botho“, Am Losbergpark 12 -14, Stadtlohn, Telefon 02563/2766.

www.DRKBorken.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here